Auf einen Blick
Land
Deutschland
Investitionszeitpunkt
August 2016
Sektor
Dienstleistungen
Umsatz 2020
€768m
Anzahl Mitarbeiter
20.300
Kontakt
Stephan Förschle
Stephan Förschle
Investment Advisory Professional
Management
Markus Glaser-Gallion (CEO)
Christian Geißler (CFO)
Markus Hucko (COO)
Board of Directors
Walter Schmidt
Ludger Kramer
Martina Merz
Didier Miraton
Unternehmenswebsite
Maßnahmen seit Tritons Investition
  • Unterstützung der Unternehmen im Rebranding
Press Releases

Ein weltweit führender Servicespezialist für Fabriken über den gesamten Lebenszyklus und die dazugehörige Infrastruktur

Leadec wurde im September 2016 durch den Fonds “Triton IV“ erworben

Leadec, vormals Voith Industrial Services, ist ein weltweit führender Servicespezialist für Fabriken über den gesamten Lebenszyklus und die dazugehörige Infrastruktur. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart beschäftigt etwa 20.000 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von rund 900 Mio. Euro. Leadec unterstützt seine Kunden seit über 50 Jahren entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Produktion. Der Dienstleister ist an mehr als 250 Standorten ansässig, oft direkt in den Anlagen und Werken der Kunden.

Die globalen Services von Leadec umfassen: Engineer (Consulting und Engineering), Install (Elektroinstallation, Automation, De- und Remontage), Maintain (Produktionsinstandhaltung und Technische Reinigung), Support (IFM/TFM und innerbetriebliche Logistik) sowie weitere lokale Leistungen. Die Services werden entweder in Projekten erbracht oder dauerhaft vor Ort beim Kunden.

Neue Technologien revolutionieren die Fabrik, und viele Player im Ökosystem machen die Produktionsstätten smart. Leadec ist ein neutraler Partner, der mit seinem Maschinen- und Applikationsknowhow an unterschiedliche Plattformen andocken kann. Die interne „Smart Factory Group“ entwickelt digitale Serviceangebote und fungiert als Plattform für den intensiven Austausch, auch mit externen Technologie-Partnern. Leadec hilft seinen Kunden, ihre Produktionsprozess zu digitalisieren und die Vorteile von Industrie 4.0 zu nutzen. Außerdem integriert das Unternehmen kontinuierlich digitale Technologien in sein Service-Angebot und entwickelt neue Geschäftsmodelle (z.B. für FTS).