Verantwortung

  • Als Eigentümer handeln wir zukunftsgerichtet und verantwortungsvoll

    Unternehmen weiterzuentwickeln heißt Verantwortung übernehmen - auch in herausfordernden Situationen. Nur so schaffen wir für unsere Portfoliounternehmen ein stabiles Fundament für langfristiges Wachstum.

    Wir sind uns bewusst, dass unsere Entscheidungen das Leben von Menschen beeinflussen. Die Einbeziehung ökologischer, sozialer und Governance-Faktoren (ESG) in unsere Investitionsentscheidungen soll beispielsweise dazu beitragen, Risiken für die Umwelt zu verringern und langfristig Mehrwert zu schaffen.

    Wir haben uns zum Ziel gesetzt, zukunftsgerichtet zu handeln und ein verantwortungsvoller Gesellschafter sowie verlässlicher Partner für alle beteiligten Parteien zu sein - für Mitarbeiter, Kunden, Zulieferer, das Management, Aufsichts- oder Beiräte, Branchenexperten und damit am Ende auch für die Gesellschaft insgesamt.

  • Der „Board of the Manager" ist verantwortlich für die Implementierung des ESG-Programms. Verantwortlicher ESG-Experte ist Graeme Ardus.

ESG POLICY & LÖSUNGEN

Unsere Anlagerichtlinien für verantwortungsvolle Investitionen

Bei Triton sind wir stets bestrebt, die Portfoliounternehmen im Sinne der langfristigen Nachhaltigkeit und zum Nutzen mehrerer Interessengruppen zu entwickeln und zu verbessern. Wir sind uns der Bedeutung von Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsaspekten ("ESG") für den Schutz und die Schaffung von Werten für unsere Investoren, Portfoliounternehmen und die Gemeinschaft, in denen unsere Portfoliounternehmen tätig sind, bewusst. Wir wollen stets als verantwortungsbewusster Verwalter des Kapitals unserer Investoren und der Geschäfte unserer Portfoliounternehmen handeln und glauben, dass ein effektives Management von ESG-Themen dafür entscheidend ist. Die Anlagestrategie von Triton besteht darin, durch transformative Veränderungen bessere Unternehmen zu entwickeln. ESG ist dabei ein entscheidendes Element. Aus diesem Grund betrachten wir jede Triton-Investition durch ein ESG-Objektiv.

Lesen Sie unsere vollständigen Anlagerichtlinien für verantwortungsvolle Investitionen.

Unsere Vergütungspolitik steht im Einklang mit unserem Ansatz zur Integration von Nachhaltigkeitsrisiken und fördert keine übermäßige Risikobereitschaft in Bezug auf Nachhaltigkeitsrisiken.

In Zusammenarbeit mit den Portfoliounternehmen ESG-Lösungen finden

Wir glauben, dass die Einbeziehung ökologischer und sozialer Faktoren, genauso wie die Einhaltung von Governance Regeln von entscheidender Bedeutung für die Unternehmensführung ist. Diese Faktoren anzusprechen, sich den aktuellen Herausforderungen zusammen mit unseren Portfoliounternehmen zu stellen und gemeinsam Lösungen zu finden, führt langfristig zu besseren Unternehmen innerhalb der Gesellschaft, in der wir und unsere Portfoliounternehmen arbeiten. Den Fokus gemeinsam verstärkt auf diese Bereiche zu richten bedeutet gleichzeitig, Werte zu schützen und zu schaffen sowie unsere Portfoliounternehmen grundsätzlich für eine bessere Zukunft aufzustellen.

Wir arbeiten partnerschaftlich eng mit unseren Portfoliounternehmen zusammen und unterstützen sie mit einem ESG-Programm sowie einem jährlichen Forum. Dieses Forum bringt Führungskräfte in Schlüsselfunktionen aus unseren Portfoliounternehmen zusammen, um gemeinsam und miteinander zu lernen, Best-Practice-Beispiele weiterzugeben sowie an Lösungen für die Zukunft zu arbeiten.

Das folgende Video zeigt einige der Themen, die in unserem letzten Forum 2018 besprochen wurden.

NACHHALTIGKEITSBEZOGENE OFFENLEGUNGEN

ERKLÄRUNG ZU DEN WICHTIGSTEN NACHTEILIGEN AUSWIRKUNGEN

Triton1 berücksichtigt die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen seiner Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren.

Die Richtlinie von Triton zu verantwortungsbewussten Investments
Die Richtlinie von Triton zu verantwortungsbewussten Investments („Richtlinie zu verantwortungsbewussten Investments“) legt den Ansatz zur Bestimmung und zur Handhabung der Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG-Faktoren) in Anlage- wie auch Portfoliomanagement-Prozessen dar. Die Richtlinie zu verantwortungsbewussten Investments wurde erstmals 2012 entwickelt und zuletzt 2021 überarbeitet. Der Leiter ESG ist für die Umsetzung der Richtlinie zu verantwortungsbewussten Investments verantwortlich, und der jeweilige Fondsmanager hat die allgemeine Zuständigkeit für das ESG-Programm. Triton erwartet vom Board jedes Portfoliounternehmens, dass es die vollständige Verantwortung für die Umsetzung des ESG-Programms in seinem Geschäft übernimmt. Das Board eines jeden Portfoliounternehmens weist die Verantwortung für die Umsetzung der ESG-Agenda Mitgliedern seines Managementteams zu, die vom ESG-Team unterstützt werden.

Methoden zur Bewertung der wichtigsten nachteiligen Auswirkungen
Im Rahmen des Anlageentscheidungsprozesses werden alle potenziellen Portfoliounternehmen auf ESG-Risiken und -Chancen hin überprüft. Das ESG-Team bestimmt die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen jedes potenziellen Investments unter Anwendung seines fachmännischen Urteilsvermögens. Dies wird ergänzt durch ein Online-Screening, um nachteilige Auswirkungen und eine negative Medienberichterstattung zu ermitteln. Des Weiteren wird für die Fonds Triton Mid-Market („TMM“) und Triton Smaller Mid-Cap („TSM“) eine eigenständige ESG-Due-Diligence-Prüfung von externen Experten durchgeführt.
Triton hat 2016 eine formelle Berichterstattung der ESG-Leistungskennzahlen (KPIs) eingeführt, um zurückverfolgen zu können, wie sich seine Tätigkeiten auf die Umwelt und die Gemeinschaften, in denen seine Portfoliounternehmen aktiv sind, auswirken. Diese Indikatoren wurden 2020 überarbeitet und auf die externe und interne Wesentlichkeitsanalyse abgestimmt. Diese systematische jährliche Berichterstattung ermöglicht es uns, Verbesserungen während der Eigentümerschaft von Triton zurückzuverfolgen sowie wesentliche ESG-Risiken und -Chancen zu ermitteln und deren Steuerung zu priorisieren.
Portfoliounternehmen werden aufgefordert, eine angemessene Wesentlichkeitsanalyse durchzuführen, um die Auftretenswahrscheinlichkeit und die Schwere jeder nachteiligen Auswirkung zu bestimmen. Mit Stand 2020 wird dieser Prozess durch eine Software-Analyse-Plattform eines Drittanbieters unterstützt, die aus öffentlichen Quellen bezogene relevante Informationen analysiert. Mit den ermittelten wesentlichen Themen können die Portfoliounternehmen ESG-Probleme, -Risiken und -Chancen in ihrem ESG-Aktionsplan ausmachen.

Datenquellen
Im Rahmen unserer Private-Equity-Strategien erfassen wir über unsere Online-Plattform zur KPI-Berichterstattung relevante Informationen direkt von unseren Portfoliounternehmen.
Da unsere Credit-Strategie auf Minderheitspositionen in von uns nicht kontrollierten Unternehmen ausgerichtet ist, basieren wir unsere Analyse auf wesentliche nachteilige Auswirkungen in relevanten Sektoren. Ergänzend kommen dabei unternehmensspezifische Informationen zum Einsatz.

Verpflichtungsrichtlinien
Triton ist davon überzeugt, dass besseren Unternehmen eine wichtige Rolle in einer nachhaltigen Welt zukommt und dass die ESG-Themen ein entscheidendes Werkzeug von Triton für den Aufbau solcher besseren Unternehmen sind. Triton hat einen strukturierten Active-Ownership-Prozess, der die Expertise des Chairman, des CEO, des Investment Captain und anderer Führungskräfte in Übereinstimmung bringt. Dieser Prozess unterstützt die Strategie, Corporate Governance und Kapitalstruktur der Portfoliounternehmen operativ und unterstützt die Portfoliounternehmen beim Umgang mit ihren sozialen und ökologischen Auswirkungen.
Unser Engagement bei den Portfoliounternehmen beginnt mit einem umfassenden Onboarding-Prozess. Im ersten Jahr nach dem Kauf weist Triton in Zusammenarbeit mit allen Portfoliounternehmen die Verantwortlichkeiten für das ESG-Management zu und entwickelt einen ESG-Aktionsplan. Zudem führen wir Pflichtverbesserungen in die ESG-Kontrollumgebung ein, wobei auch ein Minimum an konzernweiten Richtlinien mit ESG-Bezug eingeführt werden muss.
Dem Onboarding-Prozess von Triton für ein Portfoliounternehmen folgt ein detailliertes ESG-Programm. Triton bestimmt jährliche portfolioweite ESG-Fokusbereiche, um Verbesserungen im gesamten Portfolio basierend auf aktuellen relevanten Themen voranzutreiben. Beispielsweise standen im Jahr 2021 die Bereiche Energieverbrauch, CO2-Emissionen, Kreislaufwirtschaft, Gesundheit und Wohlbefinden, Sicherheit, Supply-Chain-Management, Schadensverhütung, Datenschutz und Cybersicherheit im Fokus. Ferner unterstützen wir die Portfoliounternehmen bei der Bestimmung relevanter Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung sowie bei der Festlegung damit verbundener Zielvorgaben.
Die Fortschritte beim ESG-Aktionsplan jedes Portfoliounternehmens und beim ESG-Programm im Allgemeinen werden genau kontrolliert, und bei Bedarf werden entsprechende Anpassungen vorgenommen. Beispielsweise wurden 2020 wegen der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie mehrere Änderungen vorgenommen.
Im Jahr 2019 leitete Triton ein laufendes Programm in die Wege, mit dem die Unternehmen dazu angeregt werden, den finanziellen Wert zu ermitteln, der durch ESG-Verbesserungen geschaffen und geschützt wird.

Konkrete Ansätze für klimabezogene Risiken und Chancen
Triton hat 2019 eine Portfoliostrategie für die Energiewende entwickelt, mit der Portfoliounternehmen angeregt werden, ihre Energie- und Ressourceneffizienz durch Maßnahmen wie den Umstieg auf erneuerbare Energiequellen zu verbessern.
Triton hat seine Portfoliounternehmen bei der Bewertung relevanter klimabezogener Risiken und Chancen in Übereinstimmung mit den Vorgaben der Task Force on Climate-related Financial Disclosures („TCFD“) des Financial Stability Boards unterstützt. Die Portfoliounternehmen setzen nun die Managementmaßnahmen um, die sich aus diesen Bewertungen ergeben.
Ein weiterer wichtiger Teil dieses Ansatzes ist die aktive Mitgliedschaft von Triton bei Initiative Climate International („iCI“), einer gemeinsamen Verpflichtung zum Verständnis und zur Reduzierung der CO2-Emissionen von Private-Equity-gestützten Unternehmen sowie zur Sicherstellung nachhaltiger Anlageergebnisse.
Die meisten unserer Portfoliounternehmen verfügen nun über ein Umweltprogramm, wobei der Klimawandel ein wichtiger Schwerpunktbereich bleiben wird. Wir unterstützen nun unsere Unternehmen bei der Bestimmung von Chancen, die auf die EU-Taxonomie zur Minderung des Klimawandels und zur Anpassung daran ausgerichtet sind, während gleichzeitig sichergestellt wird, dass andere Umweltziele nicht beeinträchtigt werden.


März 2021
1Triton Investment Management S.à r.l., Triton Investment Management Limited und ihre verbundenen Unternehmen.

OFFENLEGUNGEN ZU DEN FONDS NACH ART. 8

Die Beschreibung der ökologischen oder sozialen Merkmale der Fonds, die wir selbst als Fonds nach Artikel 8 zertifiziert haben, sind dem folgenden Abschnitt auf unserer Website zu entnehmen: Triton Fund 5 

UN PRI

UN PRI

Seit 2012 hat Triton die Prinzipien für verantwortliches Investieren (UNPRI) unterzeichnet. Die UNPRI, eine Initiative der Vereinten Nationen, ist ein Netzwerk internationaler Investoren, die gemeinsam sicherstellen, dass ESG-Themen im Investitionsprozess angemessene Berücksichtigung finden.

Als Unterzeichner integrieren wir Ökologie-, Sozial- und Unternehmensführungs-Themen in unsere Investitionsanalyse, den Entscheidungsprozess, unsere Eigentümerpolitik und -praxis.

Lesen Sie unsere RI Transparency Reports:

UN PRI
Level 20 Sponsorship

Level 20 Sponsorship

Wir freuen uns, ein Sponsor von Level 20 zu sein, der. gemeinnützigen Organisation, die gegründet wurde, um Frauen zu inspirieren, in die Private-Equity-Branche einzusteigen und dort erfolgreich zu sein. Unser Unternehmen unterstützt die Mission von Level 20, eine stärkere Vertretung von Frauen in der gesamten Private-Equity-Branche zu fördern. Ziel ist es, 20 % der Führungspositionen in der Branche von Frauen zu besetzen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Erhöhung der Anzahl von Frauen in Investment-Positionen liegt.

Um dieses Ziel zu erreichen, unterstützen wir die fünf Schlüsselinitiativen von Level 20: Mentoring und Entwicklung, Veranstaltungen und Networking, Öffentlichkeitsarbeit, Interessensvertretung, sowie F Research. Unabhängig vom Geschlecht ermutigen wir unsere Mitarbeiter, aktive Mitglieder von Level 20 zu sein, indem wir zu von Level 20 geleiteten Forschungsarbeiten, Diskussionsgruppen und Outreach-Veranstaltungen beitragen und am jährlichen Mentoring-Programm teilnehmen. Das Engagement unseres Unternehmens bei diesen Aktivitäten wird von unserem internen Level-20-Botschafter geleitet.

Level 20 Sponsorship
ESG Forum

ESG Forum

Wir arbeiten eng mit unseren Portfoliounternehmen zusammen und unterstützen sie durch eine ESG-Plattform und ein jährlich stattfindendes Forum.

Dieses Forum bringt wichtige Funktionsträger aus unseren Portfoliounternehmen zusammen, um voneinander zu lernen, Erfahrungen zu teilen und bessere Lösungen zu finden.

Erfahren Sie mehr über Themen, die wir in unseren ESG-Foren diskutiert haben.

ESG FORUM 2019

ESG FORUM 2018

ESG FORUM 2017

ESG FORUM 2016

ESG Forum
Responsible Investment Report

Unser Responsible Investment Report

Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen (ESG) sind ein zentraler Bestandteil von Tritons unternehmerischem Handeln und unseres Ansatzes zur Steuerung und Verbesserung der Performance. In diesem Bericht legen wir dar, wie wir durch verantwortungsbewusstes Investieren sowie verantwortungsbewusstes Eigentum Werte schaffen wollen. Wir feiern die Fortschritte, die wir erzielen konnten, gehen Herausforderungen an und erkunden die Zukunft. Der Bericht fasst unser ESG-Programm zusammen und zeigt auf, wie wir es in unser Handeln integrieren, einschließlich Details zu unserer ESG-Wesentlichkeitsbeurteilungen, den wesentlichen Sustainable Development Goals (SDGs) und unserem Ansatz zur Bewältigung klimarelevanter Risiken und Chancen. Er enthält auch grundlegende ESG-Leistungsdaten aus dem Jahr 2019, an denen wir die künftigen Fortschritte messen werden.

ZUM REPORT

Responsible Investment Report

Verantwortungsbewusstes Investieren Meilensteine

 
 
2020
2020
2020
2020
2019
2019
2018
2018
2018
2018
2017
2017
2017
2016
2015
2015
2014
2014
2013
2012
2012
 
 
"Building back better"
ESG-Webinarreihe anstelle des ESG-Forums: "Building back better"
Unterstützung
Unterstützung der Portfoliounternehmen in der Covid-19-Pandemie
Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)
Identifizierung wesentlicher Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)
Responsible Investment Reports
Veröffentlichung des ersten Responsible Investment Reports
ESG-Forum
6.
6. ESG-Forum: "Erfassen von Wertschöfung"
ESG-Awards für Portfoliounternehmen
Einführung der jährlichen ESG-Awards für Portfoliounternehmen
ESG-Forum
5.
5. ESG-Forum: "Verbesserung der Kultur"
ESG-Team
Vergrößerung des ESG-Teams durch zwei neue Mitglieder
ESG-Überprüfungen der Portfoliounternehmen
Formalisierte halbjährliche ESG-Überprüfungen der Portfoliounternehmen
Online-Tools zum ESG-Reporting
Einführung eines Online-Tools zum ESG-Reporting
ESG-Forum
4.
ESG-Forum: "Von reaktiv zu proaktiv"
Cyber-Risiken
Adressierung von Cyber-Risiken
Diversity-Programm
Diversity-Programm
ESG-Forum
3.
3. ESG-Forum: " Von der Wertsicherung zur Wertschöpfung"
ESG-Forum
2.
2. ESG-Forum: " Risk Management"
Online-Lösungen
Online-Lösungen und Energieeffizienz Richtlinie
ESG-Forum
1.
1. ESG-Forum: "Strategieumsetzung”
ESG-Programms
Einführung des ESG-Programms bei Portfoliounternehmens
ESG-Team
Ernennung eines eigenen ESG-Teams
Richtlinie für verantwortungsbewusstes Investieren
Angepasste Richtlinie für verantwortungsbewusstes Investieren
PRI-Unterzeichner
Triton wird ein PRI-Unterzeichner