View the full site
Auf einen Blick
Land
Luxemburg
Fonds
TRITON IV
Investitionszeitpunkt
Februar 2014
Sektor
Geschäftsdienstleistungen
Umsatz 2022
€392m
Anzahl Mitarbeiter
1.627
Management
Eric Mendel (CEO)
Matthias Weber (CFO)
Unternehmenswebsite
Maßnahmen seit Tritons Investition
  • Provided capital support to restructure the Company and recapitalize the balance sheet
  • Focused the business on its core activities of communications and energy transmission infrastructure, and rail overhead lines
  • Rebranded the company from ALPINE-ENERGIE to EQOS Energie in 2014
Press Releases

Einer der führenden Anbieter für technischen Infrastrukturausbau in den Bereichen Telekommunikation, Energie und Schienenverkehr

EQOS wurde im Februar 2014 durch den Fonds “Triton IV“ erworben

EQOS ist einer der führenden Anbieter für technischen Infrastrukturausbau in Europa. Das Unternehmen konzentriert sich mit seiner Marke EQOS Energie auf die Elektrifizierung von Netzen im Freileitungsbau sowie der Energie- und Bahntechnik. Die Marke EQOS Kommunikation steht für Services in der Kommunikationstechnik.

In allen Anwendungen und Märkten von EQOS hat das Unternehmen eine Top-3-Marktposition. Das Unternehmen ist in den fünf Ländern Deutschland, Österreich, Luxemburg, Frankreich und Belgien aktiv.

Als Triton EQOS Energie - heute EQOS - erwarb, befanden sich sowohl der Verkäufer als auch das Unternehmen selbst in einer schweren Liquiditätskrise. In den Jahren vor dem Verkauf verzeichnete das Unternehmen noch ein deutliches Wachstum. Dieses ging jedoch ohne eine korrespondierende Erweiterung des System- und Prozessmanagements voran, weshalb weder das Controlling erweitert, noch die Performance gesteigert wurde.

Aufgrund dieser mangelnde Kontrolle und einem fehlenden globalen Fokus litten viele Aktivitäten außerhalb des Kerngeschäfts seit 2012 unter einem erheblichen Verlust an Projekten. Die angespannte Situation und die Insolvenz des Voreigentümers Alpine Group besiegelte bereits 2013 die Einleitung des Verkaufsprozesses. Mit Unterzeichnung der Vereinbarung kaufte Triton die ALPINE-ENERGIE Holding AG indirekt von der spanischen Bau- und Dienstleistungsgruppe Foment de Construcciones y Contratas (FCC).

Dank der Restrukturierung durch Triton erhielt EQOS die benötigte Kapitalunterstützung. Das führte zu einer Rekapitalisierung der Bilanz, was Voraussetzung für eine gute operative Entwicklung ist. Seit mehreren Jahren wirtschaftet EQOS  wieder sehr profitabel und hat sich durch Akquisitionen im Kerngeschäft weiter entscheidend verstärkt.