Kommunikationstechnik wird verstärkt: EQOS Energie erwirbt TCT

04.10.2021

Biberach (Deutschland), 4. Oktober 202 -. Die EQOS Energie Deutschland GmbH, ein Portfoliounternehmen des Triton Fonds IV und einer der führenden Dienstleister technischer Infrastrukturen in Europa, wächst weiter und setzt mit dem Erwerb der TCT TechnikCentrumThale GmbH am 01. Oktober 2021 einen strategischen Meilenstein: Die Übernahme des auf dem Telekommunikationsmarkt spezialisierten Infrastrukturdienstleisters TCT aus Sachsen-Anhalt ist die dritte Akquisition seit Anfang 2019. Mit den über 230 TCT-Beschäftigten an den Standorten Thale, Berlin und Leipzig verdoppelt EQOS Energie die Mitarbeiterzahl in der Business Unit Kommunikation nun auf rund 500 Beschäftigte. Dasselbe gilt für den Umsatz, der nunmehr im laufenden Geschäftsjahr mit 120 Mio. Euro erwartet wird. EQOS Energie steigt dadurch – vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden – zu einem der führenden Full-Service-Provider Deutschlands auf.

„TCT bringt eine mehr als 30-jährige Erfahrung mit ausgewiesener Expertise sowie eine sehr motivierte Mannschaft mit ein und stellt damit im Mobilfunkgeschäft eine hervorragende Ergänzung zu dem ohnehin schon umfassenden Leistungsportfolio von EQOS Energie dar“, sagt Eric Mendel, CEO von EQOS Energie und gleichzeitig Leiter der Business Unit Kommunikationstechnik und ergänzt: „Die Kombination von TCT und EQOS Energie bietet eine einmalige Chance für unsere beiden Unternehmen. Wir werden unsere führende Position im Bereich Kommunikationstechnik nachhaltig ausbauen“. Als Turnkey-Anbieter erbringt TCT sämtliche Leistungen für die Planung, Entwicklung und Umsetzung von Projekten aus einer Hand. Dazu zählen Standort-Akquisition und -Entwicklung, Engineering, Stahl-, Hoch- und Tiefbau, Systemtechnik, Elektrifizierung, Anbindung und mobilfunktechnische Inbetriebnahme des Standortes, die gesamte Standort-Integration sowie das notwendige Projektmanagement.

Weitere Stärken im Geschäftsfeld Kommunikationstechnik

Die Kompetenzen von TCT und EQOS Energie ergänzen sich auf vielen Ebenen: Die breite Aufstellung beider Unternehmen verschafft Zugang zu weiteren attraktiven Projekten. EQOS Energie ergänzt ihr Kundenportfolio damit um einen etablierten Mobilfunkanbieter. Gemeinsam werden EQOS Energie und TCT fortan für die Top drei Anbieter tätig sein. Neben Synergieeffekten im Projektmanagement wird auch die regionale Ausrichtung gestärkt, insbesondere im Nord-Osten Deutschlands. Die Nähe zu den Kunden wird so dank der bundesweiten Flächendeckung weiter ausgebaut.

Die Rolle des Internets als kritische Infrastruktur ist in den letzten Monaten deutlicher denn je geworden. Der kontinuierliche Breitbandausbau und die Implementierung des neuen Mobilfunkstandards 5G sind endgültig ins Zentrum der Politik gerückt. Mendel weiter: „Von diesen Entwicklungen wird die Telekommunikationsbranche und damit auch unser Unternehmen in den nächsten Jahren stark profitieren. Auch aus diesen Gründen freuen wir uns über den Zugewinn der TCT“, fügt Eric Mendel an.

Eigene Marke EQOS Kommunikation für gesteigerte Bedeutung im Portfolio

Mit dem Zukauf gewinnt das Geschäftsmodell Kommunikationstechnik bei EQOS Energie enorm an Bedeutung. Das spiegelt sich zukünftig auch in der Markenarchitektur des Infrastrukturdienstleisters wider: Dort wird die Business Unit als eigene Marke EQOS Kommunikation innerhalb der Unternehmensgruppe geführt werden. „Wir grenzen auf der operativen Ebene die beiden Geschäftsmodelle Energie und Kommunikation im Sinne unserer Kunden klar voneinander ab. Seit jeher waren neben dem Geschäftsmodell auch Markt, Support und Kundenstruktur unterschiedlich. Mit der neuen Marke ‚EQOS Kommunikation‘ geben wir ein klares Bekenntnis zu unserem Telekommunikationsgeschäft und unterstreichen folgerichtig dessen Bedeutung“, äußert sich Mendel zu diesem Schritt. Die Kunden der Energiebranche werden weiterhin durch EQOS Energie betreut.

Historisch gute Geschäftsbeziehungen

„Seit vielen Jahren kennen sich TCT und EQOS Energie Kolleginnen und Kollegen aus der operativen Zusammenarbeit in verschiedensten Projekten. Wir sind überzeugt, dass EQOS Energie für uns die beste Plattform bietet, um das nächste Kapitel unserer Unternehmensgeschichte zu schreiben. Geprägt von diesen positiven Vorzeichen freuen wir uns auf diese spannende Herausforderung und die Bündelung unserer Kompetenzen“, äußert sich Jan Wragge, Geschäftsführer bei TCT. Jan Wragge wird zukünftig zusammen mit Jan-Patrick Göppert, ebenfalls TCT, das dortige Kommunikationsgeschäft weiterhin verantworten.

„Unser Dank gilt allen, die uns bei diesem bedeutsamen Kauf unterstützt und uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit in dieser starken Zusammensetzung. Im Namen der gesamten Geschäftsführung heiße ich die neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen,“ schließt Mendel.

Über EQOS Energie

EQOS Energie ist einer der führenden Dienstleister im Bereich komplexer technischer Infrastrukturen und feierte 2020 ihr 100-jähriges Jubiläum. Ob Komplettlösung oder punktuelle Unterstützung: Derzeit sind etwa 1.600 MitarbeiterInnen an nahezu 40 Standorten in fünf Ländern aktiv. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Dienstleistungen in den Branchen Energie, Telekommunikation und Schienenverkehr. Die Expertise erstreckt sich dabei entlang der gesamten Wertschöpfungskette – vom Engineering über die Montage bis zur Wartung. Im Internet finden Sie EQOS Energie unter www.eqos-energie.com. Aktuelle EQOS Energie Nachrichten gibt es unter www.eqos-energie.com/presse

Über Triton

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton zehn Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie & Technologie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitswesen fokussiert. Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung.

Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiterzuentwickeln. Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen, positiven Wandel und Wachstum zu generieren.

Momentan befinden sich 49 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund €18 Mrd. und rund 104.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Weitere Informationen: www.triton-partners.de

Pressekontakte

Triton
Anja Schlenstedt
EQOS Energie
Heike Carmen Flory