Triton schliesst den Erwerb von Norstat ab

22.11.2019

Stockholm (Schweden) / Oslo (Norwegen) 22 November 2019 – Der von Triton („Triton“) beratene Smaller Mid Cap Fund hat die Übernahme der Norstat AS (Norstat), einem führenden europäischen Anbieter von hochwertigen Panelzugangs- und Datenerfassungsdiensten für Verbrauchermarktforschung, erfolgreich abgeschlossen. 

Norstat hat seinen Sitz in Oslo, Norwegen, und ist europaweit führend im Bereich Datenerfassungsdienste für die Verbrauchermarktforschung. Das Unternehmen beschäftigt 175 Vollzeitkräfte, ist derzeit in 18 europäischen Ländern und 22 Niederlassungen aktiv und deckt das gesamte Spektrum der Datenerfassungsmethoden ab, von persönlichen Interviews und Mystery Shopping bis hin zu Online-Umfragen. Das Unternehmen unterhält eine eigene Basis von mehr als 650.000 Panelteilnehmern und führte im Jahr 2018 mehr als 7.000 Projekte (ca. 65% davon online) und 9 Millionen Interviews für etwa 1.000 Kunden durch. 

"Wir möchten das Management und die Mitarbeiter von Norstat durch unser Investment dabei unterstützen, kontinuierliches Wachstum zu erreichen und das Unternehmen weiterzuentwickeln. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit dem Management und dem Beirat ein stärkeres und geografisch diversifiziertes Unternehmen aufzubauen", sagte Peder Prahl, Direktor der General Partner für die Triton-Fonds. 

 

Über Norstat

Norstat bietet Markt- und Geschäftsdatenerfassung durch wissenschaftlich erprobte, nachhaltige und faire Erhebungsmethoden. Die methodischen Empfehlungen von Norstat basieren auf Ihren Anforderungen und den gestellten Fragen und nicht auf dem eigenen Produktportfolio. 

Für weitere Informationen: www.norstatgroup.com  

Über Triton

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton neun Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitsweisen fokussiert. 

Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiter zu entwickeln. 

Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen, positiven Wandel und Wachstum zu generieren. Momentan befinden sich 42 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 16,7 Mrd. Euro und rund 80.800 Mitarbeitern im Portfolio Tritons. 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.de 

Pressekontakte

Triton
Fredrik Hazén