Triton verkauft Wittur an Bain Capital

23.12.2014
  • Seit der Übernahme durch Triton als Mehrheitsaktionär mit Capvis als Co-Investor in 2010 hat Wittur seine Position als einer der größten unabhängigen Lieferanten von Aufzugskomponenten und Systemdeutlich ausgebaut
  • Unter der Leitung von Dr. Walter Rohregger als CEO hat Wittur seinen Umsatz beträchtlich gesteigert, den Kundenbestand diversifiziert sowie Investitionen in Arbeitsprozesse, Organisation und R&D getätigt
  • Infolge des Verkaufs werden keine wesentlichen Änderungen für die Mitarbeitern erwartet
  • Die Vollendung der Transaktion steht unter Vorbehalt der Zustimmung durch relevante Behörden
  • Über den Kaufpreis der Anteile haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart

Frankfurt/Wiedenzhausen (Deutschland), 23.Dezember 2015 - Von Triton beratene Fonds und Capvis haben heute den Verkauf von Wittur, einem der weltweit führenden unabhängigen Hersteller von Komponenten in der Aufzugsbranche, an den beratenden Fonds Bain Capital Europe LLC ("Bain Capital") bekanntgegeben. Nach Abschluss des Verkaufs ist Bain Capital alleiniger Eigentümer von Wittur.

Seit der Übernahme durch Triton im Jahr 2010 hat das Managementteam von Wittur unter der neuen Führung von Dr. Walter Rohregger zahlreiche Wachstumsinitiativen und operative Verbesserungen zum Ausbau der Marktposition des Unternehmens durchgeführt, darunter zählen eine Diversifizierung in den Geschäftsbereichen, neue Produktentwicklungen für neue Märkte, Weiterentwicklung der Organisation und der Mitarbeiter sowie erheblichen Verbesserungen der Betriebs- und Produktionsanlagen.

„Wir möchten dem Management, den Mitarbeitern, dem Board, dem Betriebsrat und allen anderen Beteiligten für ihren Beitrag zur Entwicklung von Wittur danken. Wir haben zusammen hervorragende Arbeit zur nachhaltigen Unternehmensentwicklung geleistet. Triton ist seit vier Jahren Mehrheitseigentümer von Wittur, und wir sehen nun den richtigen Zeitpunkt für einen Eigentümerwechsel, da viele unserer Wachstumsinitiativen und operativen Verbesserungen erfolgreich umgesetzt wurden. Wir wünschen dem Unternehmen, dem Management und allen Mitarbeitern weiterhin viel Erfolg", sagt Peder Prahl, Director of the General Partner für die Triton Fonds.

"Wir freuen uns über die künftige Partnerschaft mit Wittur, einem der innovativsten und führenden Unternehmen in einer sehr attraktiven Industrie", betont Michael Siefke, Managing Director bei Bain Capital. „Durch seine sehr guten Kundenbeziehungen in einer Industrie, die durch weiteres Outsourcing gekennzeichnet ist, hat Wittur sehr gute Perspektiven, seinen eingeschlagenen Wachstumstrend mit uns fortzusetzen, sei es durch organisches Wachstum oder aber durch Zukäufe".

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die relevanten Behörden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Über Wittur

Die Wittur-Gruppe ist ein weltweit führender unabhängigerHersteller von Komponenten in der Aufzugsbranche mit einem Globusnetzwerk vonVertriebsniederlassungen in 21 Ländern und 11 Produktionswerken. Zu Wittur's Kernprodukten gehören Türen, Sicherheitskomponenten und getriebelose Antriebe sowie Fahrkörbe, Fahrkorbrahmen, Gegengewichtsrahmen und hydraulische Antriebe. Diese sind sowohl für Neuanlagen als auch für Modernisierungsprojekte gefragt. Zum Produktangebot gehören neben standardisierten Ausrüstungenauch exklusive maßgeschneiderte Designs und Ausführungen, schwer belastbare Lösungen und Marine-Installationen. 

Über Capvis

Capvis ist die führende Beteiligungsgesellschaft in der Schweiz und ein anerkannter Investor im deutsch-sprachigen Europa. Capvis investiert in führende mittelständische Firmen. Ziel ist es, zusammen mit dem Management nachhaltig unternehmerisches Potenzial freizusetzen und erfolgreiche Unternehmensgeschichten zu schreiben. Seit 1990 hat das Capvis-Team 47 Transaktionen imGesamtvolumen von mehr als fünf Milliarden Euro durchgeführt. Capvis hat neun Firmen an die Börse geführt und wurde von der internationalen Fachpresse mehrfach zur besten Beteiligungsgesellschaft in der Schweiz und 2013 erstmals auch in Deutschland gewählt. Weitere Informationen zu Capvis finden Sie unter www.capvis.com.

For further information: www.capvis.com

Über Triton

Die Triton Fonds sind spezialisiert auf Investitionen in mittelständische Unternehmen in Nordeuropa mit Sitz in Deutschland, der Schweiz, Österreich und den vier nordischen Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. In dieser Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Tritons zentraler Grundsatz ist es, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter nachhaltig auszubauen. Ziel ist es, die operative Leistungsfähigkeit der Portfoliounternehmen zu erhöhen und deren Wachstum zu fördern. Momentan befinden sich 30 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt über 15 Mrd. Euro und über 67.500 Mitarbeitern im Portfolio von Triton. Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Großbritannien, Luxemburg, Jerseyund China beraten.

Weitere Informationen über Triton finden Sie im Internet unter www.triton-partners.de

Über Bain Capital

Bain Capital LLC (www.baincapital.com) ist eine der größten globalen alternativen Investmentfirmen mit Aktivitäten in Private Equity, Venture Capital, Public Equity, Kreditprodukten und Absolute Return. Die mehr als 400 Mitarbeiter von Bain Capital sind in Summe die größten Investoren in allen Fonds des Unternehmens, deren wesentliches Ziel das weitere Wachstum und der Ausbau der führenden Marktpositionen der Portfoliounternehmen ist.  Bain Capital wurde 1984 gegründet und hat seitdem in mehr als 450 Unternehmen weltweit investiert. Dabei greift Bain Capital auf umfangreiche Kenntnisse sowohl im Industriebereich, als auch im Handel, im Gesundheitswesen, im Technologie- und Medienbereich sowie in der Finanzindustrie zurück. Bain Capital hat Büros in  London, Dublin, München, Boston, New York, Chicago, Palo Alto, Tokio, Shanghai, Hong Kong, Mumbai und Melbourne.