View the full site

Triton schließt den Erwerb von SCHOCK ab

01.04.2021

Frankfurt / Regen (Deutschland), 1. April 2021 - Der von Triton beratene Triton Fund V ("Triton") hat die Akquisition der SCHOCK GmbH ("SCHOCK"), dem Erfinder und einem der weltweit führenden Anbieter von Quarzkomposit-Küchenspülen, von IK Investment Partners erfolgreich abgeschlossen. Über die Details der Transaktion und den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

SCHOCK ist seit der Erfindung der Quarzkomposit-Küchenspülen vor mehr als 40 Jahren ein führender Anbieter in dieser Kategorie. Das Unternehmen hat sich einen Ruf als Technologie-, Innovations- und Qualitätsführer aufgebaut, der auf kontinuierlicher Produktentwicklung in Kombination mit traditioneller Handwerkskunst beruht. Heute bietet SCHOCK ein breites Produktportfolio von über 200 Spülen-Modellen in mehr als 40 Farben.

Über SCHOCK

Die SCHOCK GmbH mit Hauptsitz in Regen (Deutschland) ist der Erfinder der Technologie, die üblicherweise bei der Herstellung von Quarzkomposit-Küchenspülen eingesetzt wird. SCHOCK ist ein führender Anbieter von hochwertigen Produkten in dieser Kategorie und bietet neben Küchenspülen auch Zubehör wie Armaturen an. Das Unternehmen bietet über 200 Spülen-Modelle in mehr als 40 Farben innerhalb seiner Produktlinien CRISTALITE® und CRISTADUR® an. Vor kurzem hat SCHOCK die CRISTADUR® GREEN Line auf den Markt gebracht, die zu mehr als 99 % aus natürlichen, erneuerbaren oder recycelten Rohstoffen besteht. Das Unternehmen hat etwa 500 Mitarbeiter und hält ca. 130 Patente.

Für weitere Informationen: https://www.schock.de/

Über Triton

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton zehn Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitsweisen fokussiert.

Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiter zu entwickeln.

Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen, positiven Wandel und Wachstum zu generieren.

Momentan befinden sich 48 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund €17.7 Mrd. und rund 102.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Weitere Informationen: www.triton-partners.de

 

Pressekontakte

Triton
Anja Schlenstedt