NORRES erwirbt Baggerman Gruppe

26.07.2021

Gelsenkirchen (Deutschland), Roermond (Niederlande), 26. Juli 2021 - Die NORRES Gruppe ("NORRES"), ein Portfoliounternehmen des Triton Smaller Mid-Cap Fonds I und einer der marktführenden Hersteller von industriellen Kunststoffschläuchen in Europa, hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Baggerman Gruppe, einem Hersteller und Distributor von industriellen Schläuchen, Kupplungen und Zubehör, unterzeichnet. Über die Bedingungen der Transaktion und den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Baggerman ist seit fast 70 Jahren ein anerkannter, spezialisierter Hersteller für Industrieschläuche, Kupplungen und Zubehör, der sich auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb konzentriert. Das Unternehmen hat Niederlassungen in den Niederlanden, Italien, der Schweiz, Ungarn und Rumänien, beschäftigt 140 Mitarbeiter und besitzt 35 eingetragene Markennamen. Die Produktpalette reicht von Gummi- und thermoplastischen Schläuchen für verschiedene, auch spezialisierte, Anwendungen bis hin zu Kupplungen und anderem Zubehör. Mit dieser Akquisition entsteht eine europäische Unternehmensgruppe mit exzellenter Lösungskompetenz.

„Mit der Baggerman Gruppe haben wir den richtigen Partner für unsere Internationalisierungsstrategie gefunden. Die beiden Produktportfolios ergänzen sich ideal. Zusammen mit der Baggerman Gruppe sind wir nunmehr mit eigenen Niederlassungen, Produktionsstätten oder Distributionscentern in allen relevanten europäischen Märkten vertreten. Unseren Kunden bieten wir zukünftig mit einem einzigartigen Produktprogramm bestehend aus PE, PU, PVC und Gummischläuchen sowie umfangreicher Verbindungs- und Anschlusstechnik einen besonderen Service.  Die vergleichbaren Geschäftsmodelle mit einem klaren Fokus auf Verfügbarkeit und kürzester Reaktionszeit sind die Basis, unseren Service für unsere Kunden noch weiter auszubauen,“ sagt Ralf Dahmer, CEO NORRES

“Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit NORRES. Die Produkte, das Know-how und die langjährigen Erfahrungen beider Unternehmen sind eine großartige Kombination. Wir erwarten in der Konzentration des gemeinsamen Know-Hows eine Verbesserung der Lösungskompetenz und des Servicelevel für unsere Kunden sowie eine langfristige gute Perspektive für die gemeinsame Gruppe,“ ergänzt Jan Baggerman, Inhaber der Baggerman Gruppe. 

Die Übernahme ist die dritte in der Geschichte von NORRES und ein weiterer Schritt auf dem Weg, ein Marktführer für industrielle Schlauchanwendungen mit dem breitesten Produktportfolio in Europa zu werden.

Über die Baggermann Gruppe

Baggerman ist seit 70 Jahren ein Hersteller und Distributor für industrielle Schläuche, Kupplungen und Zubehörteile und konzentriert sich auf deren Entwicklung, Produktion und den Vertrieb. Das Unternehmen hat Niederlassungen in den Niederlanden, Deutschland, Italien, der Schweiz, Ungarn und Rumänien, ca. 140 Mitarbeiter und 35 eingetragene Markennamen. Das Produktangebot reicht von Schläuchen aus Gummi und Kunststoff über Kupplungen und Verbindungselemente bis hin zu verschiedenen Schlauchtypen für spezifische Anwendungen.

Für weitere Informationen:  www.teguma.com

Über NORRES

NORRES wurde 1889 gegründet und konzentriert sich auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Marken-Industrieschläuchen, die zur pneumatischen Förderung unterschiedlicher Medien (z.B. Feststoffe, Gase oder Flüssigkeiten) für eine Vielzahl von Endmärkten (z.B. Rauch- und Staubabsaugung, Landwirtschaft, Lebensmittel- und Pharmaindustrie, Kunststoff- und Holzverarbeitung) eingesetzt werden. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Gelsenkirchen (Deutschland) und beschäftigt ca. 300 Mitarbeiter in vier Produktionsstätten (DE, CN, US, IT) und sechs Vertriebs- und Lagerstandorten (CZ, FR, PL, SWE, TW, UK).

Für weitere Informationen: www.norres.com

Über Triton

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton zehn Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie & Technologie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitswesen fokussiert. Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung.

Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiter zu entwickeln. Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen, positiven Wandel und Wachstum zu generieren.

Momentan befinden sich 48 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund €17,7 Mrd. und rund 100.800 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Weitere Informationen: www.triton-partners.de

Pressekontakte

Triton
Anja Schlenstedt