HiQ erwirbt Scandio

11.05.2021

Stockholm (Schweden) / München (Deutschland) 11. Mai 2021 - Das Triton V Portfoliounternehmen HiQ AB ("HiQ") hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Scandio GmbH ("Scandio") unterzeichnet.

Aufbauend auf dem Ziel, das führende Tech-Consulting-Unternehmen in Nordeuropa zu werden, markiert die Akquisition den Eintritt von HiQ in den deutschen Markt. Es ist die zweite Transaktion im Jahr 2021 nach der Übernahme des schwedischen IT-Spezialisten Headlight Group im April.

Scandio wurde 2003 in Deutschland gegründet und ist ein High-End-Dienstleistungsunternehmen für digitale Transformation mit einer starken Präsenz in München, Augsburg und Berlin. Das Angebot des Unternehmens umfasst IT-Consulting, agile/individuelle Entwicklung und Beratungslösungen mit Cloud-Technologie. Diese Dienstleistungen werden einem großen Kundenstamm angeboten, darunter Bosch Siemens Haushaltsgeräte, BMW, Siemens, Infineon und Carmeq (VW), sowie als Partner von Amazon Web Services. Das Unternehmen hat einen starken Wachstumskurs, der durch den Digitalisierungsschub, seine intelligenten Mitarbeiter und seine einzigartige Kultur getrieben wird. Im März 2021 wurde Scandio zu einem zertifizierten Great Place to Work.

"Ich freue mich sehr, Scandio in der HiQ-Gruppe willkommen zu heißen. Scandio hat eine Erfolgsbilanz von schnellem Wachstum mit einer modernen und agilen Arbeitsweise. Der Wettbewerbsvorteil, den Scandio in der DACH-Region manifestiert, wird in Kombination mit dem technischen Know-how und dem starken Angebot von HiQ in den Bereichen Forschung und Technologie, geschäftskritische IT, Integration, Innovation, Design und Kommunikation wirklich stark sein. Dies ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg, den führenden Tech-Berater in Nordeuropa aufzubauen", sagt Sven Ivar Mørch, CEO von HiQ.

"Wir freuen uns sehr über den Beitritt zur HiQ-Gruppe. Wir haben in den letzten 18 Jahren ein fantastisches Team von Programmierern, Kreativen und Tech-Nerds aufgebaut, die leidenschaftliche Transformatoren und Modernisierer sind. Wir sehen in HiQ einen starken kulturellen und strategischen Fit und durch den Beitritt zur HiQ-Gruppe bauen wir ein unglaublich starkes Angebot in Deutschland, der DACH-Region und den Nordics auf", sagen Christoph Köberle und Christian Koch, Gründer der Scandio GmbH.

Über HiQ

HiQ trägt dazu bei, die Welt zu verbessern, indem es Technologie, Design und Kommunikationslösungen einsetzt, um das Leben der Menschen einfacher und besser zu machen. HiQ ist der perfekte Partner für alle, die in einer digitalen Welt Ergebnisse erzielen wollen, die einen Unterschied machen. HiQ wurde 1995 gegründet, hat derzeit fast 1500 Spezialisten in vier Ländern und ist seit 2020 im Besitz von Triton.

Für weitere Informationen und Inspiration besuchen Sie bitte:  www.hiq.se

Über Triton

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton zehn Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitsweisen fokussiert.

Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiter zu entwickeln.

Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen, positiven Wandel und Wachstum zu generieren.

Momentan befinden sich 48 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund €17.7 Mrd. und rund 102.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Weitere Informationen: www.triton-partners.de

Pressekontakte

Triton
Fredrik Hazén
HiQ
Erik Ridman