Einer der führenden Hersteller pneumatischer Komponenten für Anwendungen in der Industrie, der Automobilbranche und der Marinetechnologie

Aventics wurde im Dezember 2013 durch den Fonds “Triton IV“ erworben

Aventics ist ein weltweit führender Hersteller pneumatischer Komponenten für Anwendungen in der Industrie, der Automobilbranche und der Marinetechnologie. Zu den Kernprodukten zählen Zylinder, Antriebe und Ventilsysteme. Aventics Produkte werden typischerweise bei Industriemaschinen in der Holz-, Textil-, Nahrungsmittel-, Verpackungs- und Druckindustrie eingesetzt.

Aventics Hauptsitz befindet sich in Laatzen, Deutschland, es beschäftigt 1.846 Mitarbeiter. Das Unternehmen unterhält Vertriebsbüros in 19 Ländern und deckt durch Händler weitere Regionen ab. Etwa 79 Prozent des Umsatzes wird in Europa erwirtschaftet, weitere 13 Prozent in den USA und die übrigen acht Prozent verteilen sich auf den Rest der Welt. Insgesamt beliefert Aventics weltweit über 25.000 Kunden, unter anderem Bosch, Volkswagen, Volvo, Caterpillar und Siemens. Das Unternehmen profitiert dabei von einer starken Kundenbindung dank eines umfassenden Ersatzteilgeschäfts und seiner ausgereiften sowie innovativen Pneumatik-Technologie. Im Jahr 2016 wurde ein Umsatz von 343 Millionen Euro erwirtschaftet.

Triton erwarb Rexroth Pneumatics im Dezember 2013 von Bosch und änderte dessen Brand 2014 in Aventics. Triton hatte Bosch Rexroth im Rahmen seines Programms zur Identifikation von neuen Investments, genannt “Sectors, Stars & Superstars“, bereits seit 2011 beobachtet.

Im Juli 2018 verkaufte Triton Aventics an Emerson.

Triton sah in Aventics eine eigenständige Firma mit signifikantem Wertschöpfungspotential. Durch Restrukturierung, Rationalisierung der Prozesse, Stabilisierung und Umsatzsteigerung sowie durch Neuausrichtung der Produktentwicklung und durch Digitalisierung konnte das Unternehmen stark von Tritons Unterstützung profitieren. Zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit wurde die Kostenstruktur der Unternehmensgröße angepasst. Außerdem  wird Triton in internationales Wachstum investieren, indem es Aventics Präsenz und seine Anteile in aufstrebenden Märkten erweitert.

Auf einen Blick
Land
Deutschland
Fonds
TRITON IV
Investitionszeitpunkt
Dezember 2013
Veräußert
Juli 2018
Sektor
Industrie
Unternehmenswebsite
Maßnahmen seit Tritons Investition
  • Umbenennung von Rexroth Pneumatics in Aventics (2014)
  • Reinvestition der Gewinne
  • Internationalisierung des Geschäfts
  • Veräußerung von Bereichen außerhalb des Kerngeschäfts und Investitionen in die Produktionseffizienz
  • Digitalisierung des Unternehmens durch die Einführung von digitalen Tools, Programmen zur Arbeitssicherheit und Investitionen in die Produktentwicklung
  • Aufbau einer neuen globalen Vertriebsorganisation
Press Releases