Triton schließt Vereinbarung über den Erwerb eines Mehrheitsanteils an der RENK AG ab

30.01.2020

Frankfurt am Main, 30. Januar 2020 – Der von Triton („Triton“) beratene Fonds „Triton V“ hat heute über eine Tochtergesellschaft einen Aktienkaufvertrag („SPA“) mit der Volkswagen Vermögensverwaltungs-GmbH, einer Tochtergesellschaft der Volkswagen AG, zum Erwerb ihres Anteils von 76 Prozent an der Renk Aktiengesellschaft („RENK AG“), einem führenden Hersteller für Antriebstechnologien, unterzeichnet. Der im Rahmen des SPA vereinbarte Kaufpreis beträgt 97,80 Euro je Aktie und unterliegt einer Anpassung abhängig von der gezahlten Dividende.

Ebenfalls heute hat die SCUR-Alpha 1138 GmbH (zukünftig und nachfolgend „Rebecca BidCo GmbH“), eine Tochtergesellschaft, die von „Triton V“ gehalten wird, ihre Absicht bekanntgegeben, allen Aktionären der RENK AG ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot zum Erwerb ihrer Aktien gegen Zahlung einer Barabfindung zu unterbreiten. Die Höhe des Angebotspreises wird nach dem deutschen Übernahmerecht festgelegt und in der Angebotsunterlage veröffentlicht. Weitere Informationen und Unterlagen zum freiwilligen Übernahmeangebot werden unter http://rebecca-angebot.de einsehbar sein.

Darüber hinaus haben die Rebecca BidCo GmbH und die RENK AG eine Investitionsvereinbarung abgeschlossen, die bestimmte Bedingungen und Konditionen der Investition in die RENK AG enthält, einschließlich Verpflichtungen hinsichtlich der Kontinuität der Belegschaft und der deutschen Standorte bis Ende 2026.

Die RENK AG ist ein global tätiges, führendes Industrieunternehmen mit Sitz in Augsburg, das in vier strategischen Geschäftsbereichen aktiv ist: Fahrzeuggetriebe, Spezialgetriebe, Standardgetriebe und Gleitlager. Die RENK AG ist ein Innovations- und Marktführer für hochtechnisierte sowie wegweisende Lösungen im ganzen Antriebsstrang und für Test-Systeme. Mit der Marke RENK genießt das Unternehmen weltweites Ansehen.

„Triton investiert traditionell in Unternehmen mit hohem Potenzial und arbeitet eng mit ihnen zusammen, um dieses vollständig freizusetzen. Mit der RENK AG nehmen wir nun ein hochkarätiges Unternehmen in unser Portfolio mit auf, welches sich durch ein diversifiziertes Geschäftsmodell und innovatives Produktportfolio auszeichnet. Da uns eine vertrauensvolle Beziehung zu dem Management und den Mitarbeitern des Unternehmens ein großes Anliegen ist, hat Triton weitreichende Sicherheiten für die Arbeitnehmer zugesagt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, sagte Martin Huth, ein Managing Partner bei Triton.

„Die RENK AG hat in den vergangenen Jahren ein stabiles Wachstum aufgewiesen und baut kontinuierlich seine weltweite Spitzenposition als technologisch fortgeschrittener Anbieter von Spezialgetrieben aus. Wir sind fest überzeugt, dass unsere ausgeprägte Industrie-Expertise der RENK AG dabei helfen wird, diesen erfolgreichen Wachstumskurs fortzusetzen. Wir wollen insbesondere die ersten eindrucksvollen Digitalisierungsansätze der RENK AG in der Produktion und bei Produkten weiter ausbauen“, sagte Claus von Herrmann, Investment Advisory Professional und Berater der Triton Fonds.

„Die RENK AG freut sich, mit Triton den idealen Ankerinvestor und Partner gefunden zu haben, um ihre Wachstumspotenziale und den Ausbau ihrer Technologieführerschaft in den nächsten Jahren zu realisieren. Wir werden hierbei von Tritons Erfahrung bei Themen wie Internationalisierung und Digitalisierung sehr profitieren“, sagte Florian Hofbauer, Sprecher des Vorstandes der RENK AG.

„Durch die geplanten Investitionen in die Zukunft von RENK gekoppelt mit einer langfristigen Beschäftigungs- und Standortsicherung des Unternehmens bietet Triton auch für die RENK Belegschaft attraktive Rahmenbedingungen“, sagte Klaus Refle, Sprecher des Gesamtbetriebsrates der RENK AG.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die relevanten regulatorischen Behörden.

 

Über die RENK AG

Die RENK AG ist ein weltweit anerkannter Produzent von hochwertigen Spezialgetrieben für Kettenfahrzeuge, industrielle Anwendungen und den Schiffbau sowie von Komponenten der Antriebstechnik und Prüfsystemen. Das Unternehmen ist weltweit führend bei Automatgetrieben für schwere Kettenfahrzeuge, bei Getriebe-systemen für Navy-Schiffe und bei horizontalen Gleitlagern.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.renk-ag.com

Über Triton

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton neun Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitsweisen fokussiert. Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiter zu entwickeln.

Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen, positiven Wandel und Wachstum zu generieren.

Momentan befinden sich 41 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 16,5 Mrd. Euro und rund 80.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.de

Pressekontakte

Triton
Marcus Brans
RENK AG
Claudia Ziegler