Zurück zu den Pressemitteilungen Kährs Group unterschreibt Vereinbarung mit NCC für den nordischen Raum

06.02.2017

Malmö (Schweden), 6. Februar 2017 – Kährs Group, ein Portfoliounternehmen des Triton Fonds III, hat eine Vereinbarung zur Bereitstellung von Holzböden mit NCC’s Nordic Operations unterzeichnet. Das Abkommen umfasst die Lieferung von Holzfußböden an NCCs Neubau- und Renovierungsprojekte im nordischen Markt. Das Finanzvolumen der Vereinbarung beträgt etwa 220 Millionen schwedischer Kronen über einen Zeitraum von vier Jahren.

„Wir freuen uns über die erweiterte Partnerschaft mit NCC, einem der führenden Bau- und Immobilienunternehmen in Nordeuropa. Kährs Group arbeitet mit großer Zielstrebigkeit an der Expansion seiner Fußböden-Verkäufe im Projektmarkt, diese Vereinbarung mit NCC festigt unsere Führungsrolle in diesem Segment in Schweden und stärkt unsere Position im nordischen Raum“, so Christer Persson, Präsident und CEO der Kährs Group.

Die nordische Region ist NCCs Heimatmarkt. Das Unternehmen entwickelt und baut Wohn- und Gewerbeimmobilien, Industrieanlagen und öffentliche Gebäude sowie Straßen, Ingenieurbauten und Infrastrukturprojekte. Die Lieferungen im Rahmen der neuen Vereinbarung beginnen im ersten Halbjahr 2017.

Über Kährs Group

Kährs Group ist ein weltweit führender Hersteller von Hartholzböden und elastischen Bodenbelägen. Sein Produktportfolio umfasst eine Reihe starker Marken, unter anderem Kährs, Karelia und Upofloor. Im Laufe der Geschichte hat das Unternehmen die Industrie durch seine Innovationen geprägt und ist bestrebt, den Markt weiterhin mit innovativen neuen Bodenlösungen zu versorgen.

Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in über 70 Ländern, ist Markführer in Schweden, Finnland, Norwegen und Russland und hat auch in anderen Kernmärkten wie Großbritannien und Deutschland eine starke Marktposition. Die Gruppe beschäftigt rund 1.600 Mitarbeiter und hat Jahresumsätze von rund 300 Mio. Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kahrsgroup.com

Über Triton

Triton ist spezialisiert auf Investitionen in und die positive Entwicklung von mittelständische Unternehmen mit Sitz in Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Deutschland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Spanien, Schweden und der Schweiz. In dieser europäischen Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Tritons Ziel ist es, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter auszubauen. Ein langfristiger Anlagehorizont schafft die Voraussetzung dafür, das Management der Portfoliounternehmen beim Ausbau der jeweiligen Marktpositionen durch Wachstum auf der Absatzseite sowie nachhaltige Verbesserungen der operativen Prozesse und Strukturen unterstützen zu können. Momentan befinden sich 29 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt über 13,8 Mrd. Euro und rund 76.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Italien, Großbritannien, den USA, Luxemburg und Jersey beraten.

Pressekontakte

Triton
Elin Otter