Triton verkauft OBH Nordica an die Groupe SEB, einen Weltmarktführer für Haushaltsgegenstände

09.07.2015
  • Seit der Übernahme durch Triton hat sich OBH Nordica zur führenden Marke für Haushaltsgeräte in Skandinavien entwickelt
  • Die Tätigkeiten von Groupe SEB und OBH Nordica ergänzen sich gegenseitig und das zusammengeführte Unternehmen wird das Angebot für Kunden und Verbraucher in Skandinavien weiter stärken
  • Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart

Stockholm (Schweden), 9. Juli 2015 - Von Triton beratene Fonds („Triton") haben heute den Verkauf der OBH Nordica Gruppe („das Unternehmen"), Eigentümer der führenden Marke für kleine Haushaltsgeräte in Skandinavien, an Groupe SEB, ein Weltmarktführer für kleine Haushaltsgegenstände, bekanntgegeben. Groupe SEB wird die OBH Nordica Gruppe zu 100% übernehmen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Aktionäre von OBH Nordica auf einer außerordentlichen Hauptversammlung und wird voraussichtlich am 31. August 2015 abgeschlossen. Die Parteien haben Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart.

Seit der Übernahme durch Triton in 2010, haben das Management und der Verwaltungsrat der OBH Nordica zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung des Unternehmens durchgeführt. Dazu gehören die Zusammenführung aller Gruppenfunktionen am Hauptsitz in Sundbyberg, die Investition in ein zentrales Lager in Finnerödja, der Ausbau in China und die Investition in ein neues Markenprofil, inklusive einer neuen Webseite mit einem integrierten Webstore. OBH Nordica ist heute der Marktführer in seinen Hauptproduktkategorien und verfügt über eine große Markenbekanntheit in der gesamten skandinavischen Region.

Es wird erwartet, dass das zusammengeführte Unternehmen, unterstützt durch die Groupe SEB, die richtige Größe, die Expertise und die Ressourcen haben wird, um den künftigen Erfolg der OBH Nordica in einem dynamischen Umfeld sicherzustellen.

„Wir freuen uns, OBH Nordica in der Groupe SEB willkommen zu heißen. OBH Nordica verfügt über sehr starke Marktpositionen, einen hervorragenden Ruf sowie große Bekanntheit. Dies wird es uns ermöglichen, unser volles Potenzial in Skandinavien auszuschöpfen", sagt Thierry de la Tour d'Artaise, Vorsitzender & CEO der Groupe SEB.

„Wir möchten uns gerne bei dem Management Team, den Mitarbeitern und allen anderen Beteiligten für ihren Beitrag zur Entwicklung von OBH Nordica bedanken. Triton war fünf Jahre lang der Eigentümer von OBH Nordica und wir glauben, dies ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel zu einem industriellen Eigentümer. OBH Nordica und Groupe SEB ergänzen sich gut und das zusammengeführte Unternehmen wird sicherlich einer erfolgreichen Zukunft entgegensehen. Wir werden unsere Investitionsaktivitäten in Skandinavien fortführen und als verantwortungsvoller Eigentümer die Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, in ihrer Entwicklung unterstützen", sagt Peder Prahl, Director of the General Partner für den Triton Fond.

Über OBH Nordica

OBH Nordica ist die führende Marke für kleine Haushaltsgeräte in Skandinavien. Das Unternehmen profitiert von einer führenden Marktposition in seinen Hauptproduktkategorien und einer starken Markenbekanntheit in der gesamten skandinavischen Region. Das derzeitige Produktangebot umfasst ca. 380 Artikel in den Bereichen Küche, Körperpflege und Haushalt. Die Aktivitäten des Unternehmens umfassen Entwicklung, Design, Beschaffung und Marketing. OBH Nordica entstand 2002 durch den Merger der dänischen Marke OBH und der schwedischen Marke Nordica, aber die Geschichte reicht bis in die späten 1950er Jahre zurück. Das Unternehmen beschäftigt ca. 140 Vollzeitmitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Sundbyberg, nördlich von Stockholm, Schweden.

Über Groupe SEB
Der Weltmarktführer für kleine Haushaltsgegenstände, Groupe SEB, ist in fast 150 Ländern tätig und verfügt über ein einzigartiges Portfolio von Top-Marken wie Tefal, Rowenta, Moulinex, Krups, Lagostina, All-Clad und Supor, die über verschiedene Vertriebsformate vermarktet werden. Groupe SEB verkauft rund 200 Millionen Produkte pro Jahr und verfolgt eine langfristig ausgerichtete Strategie, die sich auf Innovation, internationale Entwicklung, Wettbewerbsfähigkeit und Kundenservice konzentriert. Groupe SEB beschäftigt fast 25.800 Mitarbeiter weltweit.

Über Triton

Die Triton Fonds sind spezialisiert auf Investitionen in mittelständische Unternehmen in Nordeuropa mit Sitz in Deutschland, der Schweiz, Österreich und den vier nordischen Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. In dieser Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Tritons zentraler Grundsatz ist es, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter nachhaltig auszubauen. Ziel ist es, die operative Leistungsfähigkeit der Portfoliounternehmen zu erhöhen und deren Wachstum zu fördern. Momentan befinden sich 28 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 13.5 Mrd. Euro und mehr als 58.500 Mitarbeitern im Portfolio von Triton.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Großbritannien, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen über Triton finden Sie im Internet unter www.triton-partners.de

Pressekontakte

Triton
Marcus Brans
Peter Lindell
Henrik Hougaard / Hans Bøving
OBH Nordica
Michael Forsmark, CEO
Groupe SEB
Isabelle Posth und Emmanuel Fourret