Triton schließt Verkauf von WERU an H.I.G. Capital ab

16.01.2014

Rudersberg (Deutschland), 16. Januar 2014 - Von Triton beratene Fonds haben den Verkauf der WERU GmbH, Deutschlands führendem Hersteller von Fenstern, Haustüren und Carports, an die Beteiligungsgesellschaft H.I.G. Capital abgeschlossen. Triton hatte das Unternehmen in den letzten 14 Jahren aktiv begleitet. Der Kaufvertrag wurde am 20. November 2013 unterzeichnet.

„Trotz einer herausfordernden Marktentwicklung hat WERU in den vergangenen Jahren seine Schulden reduziert und eine solide Grundlage für die weitere Expansion geschaffen. Durch die gezielte Bereitstellung von frischem Kapital und neuen Ressourcen ist WERU heute nahezu schuldenfrei", sagt Peder Prahl, Managing Partner bei Triton. „Wir sind zuversichtlich, dass WERU im Eigentum von H.I.G. weiterhin wachsen wird."

Triton hatte WERU 1999 übernommen. Das Unternehmen war die erste Investition der Triton Fonds. Trotz eines schrumpfenden europäischen Fenstermarktes konnte WERU seine Marktposition behaupten. Ausschlaggebend dafür waren gezielte Investitionen in Effizienzsteigerungen, die Vertriebsorganisation und neue Produkte. Triton hat in dieser Phase zudem mehrmals frisches Kapital bereitgestellt. WERU erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von rund 143 Mio. Euro.

Über WERU

WERU unterhält am Stammsitz in Rudersberg nahe Stuttgart und in Triptis in der Nähe von Leipzig zwei Produktionsstätten. Derzeit sind rund 1.000 Mitarbeiter bei dem Unternehmen beschäftigt. Mit jährlich ca. 460.000 Fenstern und 14.300 Türen ist WERU einer der größten Fensterproduzenten Europas. Das Unternehmen erzielte 2012 einen Umsatz von rund 143 Mio. Euro.

Weitere Informationen über die WERU GmbH finden Sie im Internet unter www.WERU.de

Über Triton

Die Triton Fonds sind spezialisiert auf Investitionen in mittelständische Unternehmen in Nordeuropa mit Sitz in Deutschland, der Schweiz, Österreich und den vier nordischen Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. In dieser Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Seit seiner Gründung 1997 handelt Triton entlang des zentralen Grundsatzes, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter nachhaltig auszubauen. Ziel ist es, die operative Leistungsfähigkeit der Portfoliounternehmen zu erhöhen und deren Wachstum zu fördern. Momentan befinden sich 25 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 13 Mrd. Euro und über 55.000 Mitarbeitern im Portfolio von Triton.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Großbritannien, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen über Triton finden Sie im Internet unter www.triton-partners.com 

Pressekontakte

WERU
Malte Hyba
Triton
CNC - Max Hohenberg