Triton schließt Verkauf von Dunkermotoren ab

21.05.2012

Triton schließt den Verkauf von Dunkermotoren an den US-amerikanischen Elektrogerätehersteller AMETEK ab

  • Dunkermotoren nun in Bestform dank systematischer Expansion von Produktion und Vertrieb
  • Investition in Forschung und Entwicklung in den letzten Jahren verdoppelt
  • 250 neue Arbeitsstellen und Kontinuität im Management seit Tritons Teilhaberschaft 2009
  • "Wir haben es geschafft, Dunkermotoren von einem regionalen Betrieb in einen europäischen Marktführer zu entwickeln. Heute ist das Unternehmen finanziell und operativ in Bestform und hat die besten Chancen für weiteres Wachstum im Besitz des neuen Eigentümers“, so Peder Prahl, Direktor der General Partner für Triton Fonds III

Frankfurt, 21/05/2012 – Von Triton beratene Fonds haben heute den zuvor angekündigten Verkauf von Dunkermotoren, einem deutschen Spezialisten für Präzisions-Bewegungssteuerung, an AMETEK Inc, einen US-amerikanischen Hersteller elektronischer und elektromechanischer Geräte abgeschlossen.

Triton erwarb den Hersteller hochpräziser elektrischer Antriebssysteme für Anwendungen in den Bereichen industrielle Automatisierung, Bautechnik, Energietechnik (Photovoltaik) und Medizintechnik 2009 vom Telekommunikationsanbieter Alcatel-Lucent, hier war es nicht Teil des Kerngeschäfts. Dank zielgerichteter operativer Verbesserungen, breiten Investitionen in Forschung und Entwicklung und der Internationalisierung von Fertigung und Vertrieb konnte Triton Dunkermotoren in wenigen Jahren zu einem europäischen Marktführer aufbauen. Seit Tritons Teilhaberschaft konnte das Unternehmen seine Umsätze von 100 Mio. Euro auf 150 Mio. Euro kontinuierlich steigern.

“Trotz einer fordernden Marktumgebung haben wir unsere Investitionen in Forschung und Entwicklung verdoppelt und konnten die Innovationskraft des Unternehmens stärken. Außerdem unterstützten wir zielgerichtete Akquisitionen im Technologiebereich und eine rasante Expansion der Vertriebs- und Technologie-Zentren in den USA, China und Europa. Das Unternehmen erweiterte seine Produktpalette und sein Vertriebsnetzwerk und verbesserte seine Kundennähe, wodurch Dunkermotorens Wettbewerbsfähigkeit langfristig gestärkt wurde“, so Peder Prahl, Direktor der General Partner für Triton Fonds III. Im Eigentum Tritons konnte Dunkermotoren weitere Mitarbeiter einstellen und in Trainings investieren. Insgesamt entstanden so seit Tritons Investition 250 Arbeitsstellen, auch am Firmensitz in Bonndorf.

"Triton hat während des Investitionszeitraums bei Dunkermotoren eine aktive Rolle übernommen. Durch die Bereitstellung von Mitteln für die Expansion unseres Hauptsitzes und Produktionsstandorts in Deutschland hat Triton seinen kontinuierlichen Einsatz für unsere Firmenzentrale unter Beweis gestellt“, so der Betriebsratsvorsitzende Lothar Isele.

"In den letzten Jahren standen uns nie zu wenig Mittel zur Verfügung. Triton hat unsere Vorschläge für zielgerichtete Investitionen in das Unternehmen immer unterstützt“, so Nikolaus Gräf, CEO von Dunkermotoren. Peder Prahl fügte hinzu: "Wir arbeiteten weiterhin mit dem erstklassigen und sehr erfahrenen Management zusammen, das beim Kauf bereits im Amt war. Für unser gemeinsames Entwicklungsziel, das Unternehmen in kurzer Zeit auf die nächste Stufe zu heben, war diese Kontinuität entscheidend. Wir konnten Ideen aus dem Management unterstützen, die als Abteilung außerhalb des Kerngeschäfts eines großen Konzerns schwierig zu implementieren gewesen wären. Es war außerdem wichtig, dass das Management stets die Expertise der erfahrenen Industrieexperten aus Tritons neugegründeten Advisory Board heranziehen konnten.“

Der Kauf von Dunkermotoren stellt eine strategische Erweiterung von AMTEK und eine Expansion seiner internationalen Marktpräsenz dar. „Mit unserer starken Marktposition, unserem Produktfokus und dem großartigen technischen Knowhow unserer Mitarbeiter passen wir perfekt zu AMTEK,“ so Nikolaus Gräf.

Über Dunkermotoren

Dunkermotoren entwickelt und fertigt seit über 50 Jahren hochpräzise elektrische Antriebssysteme für Kunden in den Bereichen industrielle Automatisierung, Bautechnik, Energietechnik (Photovoltaik) und Medizintechnik. Die Kernprodukte des Unternehmens beinhalten bürstenlose Gleichstrom-Servomotoren, bürstenbehaftete Gleichstrommotoren, eine breite Palette an Planeten- und Schneckengetrieben, Bremsen und Encoder. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Bonndorf im Schwarzwald (Baden-Württemberg). Weitere Standorte sind in Taicang (China), Elgin/Chicago (USA), Basildon (Großbritannien) und Subotica (Serbien) angesiedelt. Insgesamt beschäftigt Dunkermotoren zurzeit rund 1000 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.dunkermotoren.de

Über AMETEK
AMETEK, Inc. ist ein führender, weltweit agierender Hersteller elektronischer und elektromechanischer Geräte mit einem Jahresumsatz von 3,3 Mrd. US-Dollar. AMTEKs Unternehmenswachstumsstrategie basiert auf vier Schlüsselstrategien: operative Exzellenz, strategische Zukäufe und Allianzen, globale und Markt-Expansion und neue Produkte. AMETEK's Ziel ist ein zweistelliges prozentuales Wachstum der Aktienrendite über den Konjunkturzyklus hinweg und eine überdurchschnittliche Kapitalrendite. AMTEKs Stammaktie ist Teil des S&P MidCap 400 und des Russell 1000 Indexes.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ametek.com

Über Triton

Triton ist eine erfolgreiche Beteiligungsgesellschaft und spezialisiert auf Investitionen in und die positive Entwicklung von mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Nordeuropa. Der Fokus liegt auf Deutschland, der Schweiz, Österreich, und den vier nordischen Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. In dieser Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Triton wurde 1997 gegründet. Seitdem handelt Triton entlang des Grundsatzes, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter auszubauen. Ein langfristiger Anlagehorizont schafft die Voraussetzung dafür, das Management der Portfoliounternehmen beim Ausbau der jeweiligen Marktpositionen durch Wachstum auf der Absatzseite sowie nachhaltige Verbesserungen der operativen Prozesse und Strukturen unterstützen zu können. Momentan befinden sich 23 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 11,9 Mrd. Euro und über 46.000 Mitarbeitern im Portfolio von Triton. Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.com

Pressekontakte

Medienkontakt Triton
UK - Brunswick
Nordics - Brunswick