Triton schließt den Kauf von Voith Industrial Services ab

31.08.2016

Frankfurt/Heidenheim (Deutschland), 31. August 2016 – Von Triton beratene Fonds (“Triton“) haben den Kauf von Voith Industrial Services, einem führenden Anbieter von technischen Dienstleistungen für den industriellen Sektor, von der Voith GmbH abgeschlossen. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Triton kauft eine Mehrheitsbeteiligung der gesamten Group Division und wird die Geschäfte unter einem neuen Namen weiterführen. Die Voith GmbH behält eine Minderheitsbeteiligung und wird die Umstellung begleiten.

Über Voith*

Voith setzt Standards in den Märkten für  Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe sowie Transport und Automobil. Gegründet 1867 hat Voith heute mehr als 20.000 Mitarbeiter und einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro. Es besitzt Standorte in über 50 Ländern in allen Regionen der Welt und ist eines der größten familiengeführten Unternehmen in Europa.

*Ohne nichtfortgeführte Geschäfte wie Voith Industrial Services

Über Voith Industrial Services
Voith Industrial Services bietet ein breites Spektrum an technischen Dienstleistungen an. Der Einsatz und das Wissen unserer Mitarbeiter machen uns zu einem international führenden Industrieexperten für Produzenten und Zulieferer weltweit.

Mit einer Belegschaft von etwa 1.700 Mitarbeitern an mehr als 200 Standorten weltweit streben wir maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden an. Unser tiefgehendes Industrie-Knowhow und die exzellente Zusammenarbeit unserer Spezialisten ergeben ein einzigartiges Portfolio, dass es uns ermöglicht, die Prozesse unserer Kunden zuverlässig zu unterstützen.

Über Triton

Triton ist spezialisiert auf Investitionen in und die positive Entwicklung von mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Nordeuropa. Der Fokus liegt auf Deutschland, der Schweiz, Österreich, und den vier nordischen Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. In dieser Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Triton handelt entlang des Grundsatzes, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter auszubauen. Ein langfristiger Anlagehorizont schafft die Voraussetzung dafür, das Management der Portfoliounternehmen beim Ausbau der jeweiligen Marktpositionen durch Wachstum auf der Absatzseite sowie nachhaltige Verbesserungen der operativen Prozesse und Strukturen unterstützen zu können. Momentan befinden sich 27 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 13 Mrd. Euro und rund 72.500 Mitarbeitern im Portfolio von Triton.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Großbritannien, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.com

Pressekontakte

Triton
Marcus Brans
Voith
Lars A. Rosumek
Voith Industrial Services
Julia Schreiber