Triton schließt den Kauf von BFC Fahrzeugteile ab, einem führenden Zulieferer für Metall-Klemmprofile

01.02.2018

Bietigheim-Bissingen (Deutschland), 1. Februar 2018 – Von Triton beratene Fonds ("Triton") haben den Kauf von BFC Fahrzeugteile („BFC“) erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Spezialist und Technologieführer im Bereich Metall-Klemmprofile für die Automobilindustrie und unterhält Produktionsstandorte in Deutschland, China, der Türkei und den USA.

“Wir möchten durch unser Investment in BFC das weitere Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens fördern. Wir freuen uns sehr darauf, in Zusammenarbeit mit dem Management und dem Beirat, ein noch stärkeres Unternehmen zu entwickeln,“ betont Peder Prahl, Direktor der „General Partner“ für die Triton Fonds.

„BFC konnte seine Marktposition in den letzten Jahren kontinuierlich ausbauen und gehört heute klar zu den weltweiten Branchenführern. Diese Transaktion ist ein wichtiger Meilenstein und ermöglicht es uns, die strategischen Ziele der BFC mit Nachdruck weiterzuverfolgen. Wir begrüßen Triton als neuen Mehrheitseigentümer und geschätzten Investor, der unsere Zukunftspläne zur Weiterentwicklung des Unternehmens unterstützt und maßgeblich fördern wird,“ so Norbert Lehmann, geschäftsführender Gesellschafter der BFC Fahrzeugteile.

“Wir freuen uns, den Abschluss der dritten Akquisition unseres neu aufgebauten Mittelstandsfonds innerhalb eines halben Jahres bekanntgeben zu können. BFC Fahrzeugteile ist ein großartiges Unternehmen mit starker Technologiekompetenz und einem beeindruckenden Wachstumsprofil. Wir möchten das internationale Wachstum des Unternehmens weiter vorantreiben und unsere relevante Expertise und Netzwerk vollumfänglich einbringen”, erklärt Andi Klein, Investment Advisory Professional und Berater für die Triton Funds.

Über BFC Fahrzeugteile

BFC, mit Sitz in Bietigheim-Bissingen, ist ein tier-2 Automobilzulieferer von Metall-Klemmprofilen für Fahrzeugtüren-, Kofferraum- und andere Karosserieabdichtungen (“Wheatherstrips“). BFC fertigt all seine Maschinen und Werkzeuge selbst und betreibt ein Netzwerk hochflexibler, modularerer Produktionslinien an sechs Standorten in Deutschland (2), den USA, der Türkei und China (2). Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen Umsätze von ca. 44 Mio. Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter:www.bfc-profile.de

Über Triton

Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Dabei konzentrieren sie sich auf Unternehmen in den Bereichen Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiterzuentwickeln. Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen positiven Wandel und Wachstum zu generieren. Momentan befinden sich 36 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 14,2 Mrd. Euro und rund 91.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Italien, Großbritannien, den USA, China, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.com

Pressekontakte

Triton
Marcus Brans