TALIS unterschreibt Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures mit dem chinesischen Ventil-Hersteller Kc-Val

14.07.2016

Heidenheim (Deutschland), 14 Juli 2016 – TALIS Group (“Talis“), ein Unternehmen im Besitz des Triton Fonds III, kündigte heute an, dass seine französische Tochtergesellschaft  Bayard SAS eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures mit dem chinesischen Unternehmen Kc-Val unterschrieben hat. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

Das Joint Venture TALIS Flow Control (Shanghai) Co. Ltd, dass sich zu 60 % im Eigentum von Talis befindet, wird die momentanen Industrieaktivitäten von Kc-Val übernehmen und sich auf die Produktion von Kontrollventilen konzentrieren. Dadurch wird es Talis globale Präsenz verbessern und seine Beschaffungs-, Produktions- und Vertriebstätigkeit stärken.

Über TALIS

Durch den Schutz von Wasser verbessert TALIS die Lebensumstände von Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Als weltweit bester Anbieter von Lösungen rund um den Wasserkreislauf strebt das Unternehmen danach, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Um das zu erreichen, bietet TALIS Wasserventile, Hydranten und Lösungen bzw. Dienstleistungen im Premiumbereich der Wasserflusssteuerung an. TALIS führende Marken wie Bayard, Belgicast, Erhard und Raphael sind seinen Kunden rund um den Globus bekannt.

Der Erfolg der internationalen Gruppe mit Sitz in Deutschland basiert auf der Motivation, dem Wissen und den Fähigkeiten seiner über 1.300 Mitarbeiter an 21 Standorten und 12 Produktionsstätten weltweit. Im Jahr 2015 machte die Gruppe einen weltweiten Nettoumsatz von € 234 Millionen.

Über Triton

Triton ist spezialisiert auf Investitionen in und die positive Entwicklung von mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Nordeuropa. Der Fokus liegt auf Deutschland, der Schweiz, Österreich, und den vier nordischen Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. In dieser Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Triton handelt entlang des Grundsatzes, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter auszubauen. Ein langfristiger Anlagehorizont schafft die Voraussetzung dafür, das Management der Portfoliounternehmen beim Ausbau der jeweiligen Marktpositionen durch Wachstum auf der Absatzseite sowie nachhaltige Verbesserungen der operativen Prozesse und Strukturen unterstützen zu können. Momentan befinden sich 26 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 11,5 Mrd. Euro und etwa 53.000 Mitarbeitern im Portfolio von Triton.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Großbritannien, den USA, China, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.com

Pressekontakte

Triton
Marcus Brans