Scandinavian Business Seating unterschreibt Vereinbarung zum Kauf von Malmstolen

14.12.2016

Oslo (Norwegen) / Göteborg (Schweden), 14. Dezember 2016 – Scandinavian Business Seating (SBS), ein Portfoliounternehmen des Triton Fonds IV, hat eine Vereinbarung zum Kauf von Malmstolen AB, einem schwedischen Hersteller ergonomischer Drehstühle der Marke Malmstolen, unterschrieben.

Malmstolen AB hat seinen Sitz in Stenungsund und erwirtschaftet Umsätze von rund 60 Millionen SEK durch Vertriebspartner in weltweit 10 Ländern. Die fünf Produktlinien Classic, Premium, Executive, Flexible, und Industrial spiegeln den Unternehmensgrundsatz der Anpassung des Designs ergonomischer Arbeitsgeräte an den menschlichen Körper und die Arbeitssituation wieder.

„Der Kauf von Malmstolen wird die aktuelle Positionierung von SBS im Bereich der ergonomischen Sitzmöbel stärken, indem es die Organisation um fünf neue Produktlinien ergänzt. Wir freuen uns darauf, Malmstolens Produktportfolio und Marke zu erweitern und weiterzuentwickeln, und wir sehen großes Potenzial für weiteres internationales Wachstum,“ so Thomas Hofvenstam, Investment Advisory Professional und Head of Triton Advisers (Schweden) AB, ein Berater der Triton Fonds.

Über Scandinavian Business Seating

Scandinavian Business Seating ist einer der führenden Hersteller für Büromöbel in den nordischen Ländern und Westeuropa. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Oslo bietet eine Reihe preisgekrönter Produkte unter den vier verschiedenen Marken HÅG, RH RBM und BMA an. Es kann auf eine Erfolgsgeschichte in der Innovation ergonomischer Produkte und funktionellem Design zurückblicken. Scandinavian Business Seating beschäftigt rund 560 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in Schweden, Norwegen und den Niederlanden. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte durch ein unabhängiges Netzwerk von Vertriebspartnern und durch Tochtergesellschaften in 14 Ländern und mehreren Exportmärkten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.sbseating.com

Über Triton

Triton ist spezialisiert auf Investitionen in und die positive Entwicklung von mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Nordeuropa, Italien und Spanien. In dieser europäischen Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Triton handelt entlang des Grundsatzes, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter auszubauen. Ein langfristiger Anlagehorizont schafft die Voraussetzung dafür, das Management der Portfoliounternehmen beim Ausbau der jeweiligen Marktpositionen durch Wachstum auf der Absatzseite sowie nachhaltige Verbesserungen der operativen Prozesse und Strukturen unterstützen zu können. Momentan befinden sich 28 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt über 13,4 Mrd. Euro und rund 75.000 Mitarbeitern im Portfolio von Triton.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Italien, Großbritannien, den USA, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.com

Pressekontakte

Triton
Marcus Brans