Ovako bringt den M-Steel Calculator, ein digitales Service-Tool, auf den Markt

23.05.2017

Stockholm (Schweden), 23 Mai. 2017 – Ovako, ein Portfoliounternehmen des Triton Fonds III, hat den M-Steel Calculator, ein digitales Service-Tool auf Basis der Steel-Navigator-Plattform auf den Markt gebracht. Das Tool hilft dem Kunden bei der Wahl der richtigen Maschineneinstellungen je nach Stahleigenschaften und Schneidewerkzeugen. Der M-Steel Calculator ermöglicht außerdem einen direkten Vergleich zwischen der Standzeit der Werkzeuge sowie der Schnittgeschwindigkeit von Ovakos M-Steel® und denen konventionellen Stahls.

“Wir sind froh, unseren Kunden den M-Steel Calculator zum Vergleich und zur Kontrolle der richtigen Maschineneinstellungen anbieten zu können. Ähnliche digitale Tools auf dem Markt stützten sich bisher nur auf die Ausrüstung und nicht auf die genutzte Stahlsorte. Mit dem M-Steel Calculator bieten wir unseren Kunden eine effiziente und benutzerfreundliche Ermittlung der richtigen Einstellungen und ermöglichen ihnen eine Bewertung der Unterschiede in der Verarbeitung von Ovakos M-Steel und konventionellem Stahl”, so Göran Nyström, EVP Group Marketing & Technology. “Unser Ziel ist es, unseren Kunden den besten Service zu bieten. Der M-Steel Calculator ist wichtiger Teil von Ovakos Bestreben, die Kundenwünsche durch das richtige Produkt mit der richtigen Qualität zur richtigen Zeit und auf die richtige Weise zu erfüllen.“

Der Ovakos M-Steel Calculator ist für Computer, Tablets oder Smartphones geeignet. Weitere Informationen finden Sie unter M-Steel Calculator.

Der M-Steel Calculator ist eine Weiterentwicklung aus Ovakos Steel Navigator, einer Kunden-Plattform zur Identifizierung der besten Stahlsorte, und ist Ergebnis der Digitalisierungsstrategie von Ovako. Damit stärkt er weiter das Ziel der Gruppe, seinen Kunden den branchenweit besten Service zu bieten. Das Tool richtet sich hauptsächlich an Kunden in den Automobil- und Maschinenbau-Industrie und basiert auf Ovakos M-Steel®, dessen Eigenschaften seine Verarbeitung optimieren und die Lebensdauer von Schneidewerkzeugen im Vergleich zu konventionellem Stahl um ein Vielfaches verlängern können.

Über Ovako

Ovako entwickelt Hightech-Stahllösungen für und in Zusammenarbeit mit seinen Kunden im Bereich der Lager-, Transport- und Fertigungsindustrie. Ovakos Stahl sorgt für mehr Widerstandsfähigkeit und eine höhere Nutzungsdauer bei den Endprodukten der Kunden, was letztendlich smartere, energieeffizientere und umweltfreundlichere Produkte ermöglicht.

In der Produktion wird auf Basis von recyceltem Altmetall Stahl in Form von Stangen, Rohren, Ringen und Bauteilen gefertigt. Ovako ist in über 30 Ländern tätig und unterhält Vertriebsbüros in Europa, Nordamerika und Asien. Im Jahr 2016 machte das Unternehmen Umsätze von über 781 Mio. Euro und beschäftigte zum Jahresende rund 2.800 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ovako.com.

Über Triton

Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Dabei konzentrieren sie sich auf Unternehmen in den Bereichen Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiterzuentwickeln. Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen positiven Wandel und Wachstum zu generieren. Momentan befinden sich 29 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 13,9 Mrd. Euro und rund 86.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Italien, Großbritannien, den USA, China, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.com

Pressekontakte

Triton
Elin Otter
Ovako
Oskar Bosson