Mehiläinen unterschreibt Vereinbarung zum Kauf von Mainio Vire

16.06.2016

Helsinki (Finnland), 16. Juni 2016 – Mehiläinen, ein Portfoliounternehmen des Triton Fonds III, hat eine Vereinbarung zum Kauf von Mainio Vire, einem führenden Anbieter für Altenpflege sowie psychische Gesundheitsversorgung und häusliche Pflege in Finnland, unterschrieben. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden, über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Mainio Vire wurde 1997 gegründet und war einer der ersten privaten Anbieter im Bereich sozialer Betreuung in Finnland. Durch die Eröffnung neuer Pflegeheime, kombiniert mit ausgewählten kleineren Akquisitionen, wurde das Unternehmen schnell größer und ist heute einer der größten Pflegedienstleister in Finnland. Das Unternehmen betreibt fast 50 Pflegeheime mit knapp 1.600 Betten in mehr als 50 Gemeinden. Es beschäftigt rund 1.400 Mitarbeiter, davon eine deutliche Mehrheit mit einer Ausbildung im sozialen oder gesundheitlichen Bereich.

Über Mehiläinen

Die Mehiläinen Group ist der bekannteste und angesehenste private Anbieter von Gesundheits- und Pflegedienstleistungen in Finnland. Sie ist in verschiedensten Bereichen tätig, unter anderem im privat finanzierten Gesundheitsdienstleistungsbereich sowie dem öffentlich finanzierten Gesundheits- und Pflegedienstleistungsbereich.

Im Februar 2015 schloss sich Mehiläinen mit Mediverkko zusammen, so wurde das Unternehmen zu einem bedeutenden Vorreiter für Gesundheits- und Pflegedienstleistungen in Finnland. 

Über Triton

Triton ist spezialisiert auf Investitionen in und die positive Entwicklung von mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Nordeuropa. Der Fokus liegt auf Deutschland, der Schweiz, Österreich, und den vier nordischen Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. In dieser Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Triton handelt entlang des Grundsatzes, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter auszubauen. Ein langfristiger Anlagehorizont schafft die Voraussetzung dafür, das Management der Portfoliounternehmen beim Ausbau der jeweiligen Marktpositionen durch Wachstum auf der Absatzseite sowie nachhaltige Verbesserungen der operativen Prozesse und Strukturen unterstützen zu können. Momentan befinden sich 27 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 12 Mrd. Euro und rund 55.000 Mitarbeitern im Portfolio von Triton.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Großbritannien, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.com

Pressekontakte

Triton
Marcus Brans