ENEXIO gewinnt den “German Brand Award 2017“

03.07.2017

Herne/Berlin (Deutschland), 3. Juli 2017 – ENEXIO, ein Portfoliounternehmen des Triton Fonds IV, wurde in der Kategorie “Machines & Engineering” mit einem Preis für sein herausragendes Brandmanagement in den letzten Jahren ausgezeichnet.

ENEXIOs Geschichte beginnt 1935, als Unternehmensgründer Otto Happel zusammen mit dem Ingenieur Dr. Kurt Lang den ersten luftgekühlten Kondensator für stationäre Dampfturbinen entwickelte. Fast 80 Jahre später verkaufte die GEA Group AG seine Sparte für Wärmetauscher mit Sitz in Bochum an die Beteiligungsgesellschaft Triton. 2015 wurde eine neue Markenidentität entwickelt, um sich zukünftig als unabhängige Unternehmensgruppe zu positionieren.

Mit der Unterstützung des neuen Besitzers wurde die frühere GEA Energietechnik und dessen Subunternehmen zu ENEXIO. Neben der Einbindung der zentralen Unternehmenswerte “Energy, Engineering, Excellence” in den Firmennamen, soll auch die gesamte neue Unternehmenspräsenz das Konzept der Firma wiederspiegeln. Dieser Entwicklungsprozess beinhaltete verschiedene interne und externe Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen zur Markenbildung von ENEXIO, begleitet von einer neuen Website, einer aktiven und neuen Social Media Präsenz, einem neuen Messe- und Werbekonzept sowie internen Kommunikationsaktivitäten, gefolgt von einem intensiven Integrationsprozess in der Aufbauphase.

Nur vom “German Brand Institute“ nominierte Unternehmen können am “German Brand Award 2017“ teilnehmen. Bis zu zehn “Best Brand Strategies” werden in den Kategorien “Industry Excellence in Branding” und “Excellence in Brand Strategy, Management and Creation” ausgezeichnet. Eine unabhängige Jury aus Markenexperten verschiedener Branchen wählt die Gewinner des “German Brand Awards“ aus.

Mr. Jetmir Shaini, Head of Marketing and Public Relations bei ENEXIO, freut sich sehr über den Preis sowie die damit verbundene Wertschätzung und Anerkennung: “Alleine die Nominierung, zusammen mit anderen sehr erfolgreichen Marken aus fast allen Wirtschaftsbereichen, war für uns ein großer Erfolg. Zur Preisverleihung eingeladen zu werden und glücklicher Gewinner zu sein war wunderbar und eine besondere Ehre für uns alle! Ein Markenauftritt lebt von seiner richtigen Interpretation in all seinen Fassetten und seiner Darstellung nach außen. Für uns bedeutet der Preis, dass ENEXIO als Marke verstanden wurde, genauso wie die vielen Kommunikationsmaßnahmen, durch die wir das Unternehmen für unsere Zielgruppe identifizierbar und sichtbar machen wollen.“

Über ENEXIO

Die frühere Power Cooling Abteilung der GEA Group AG, mit einem Produktspektrum von luftgekühlten Kondensatoren, Heller Technology® über Nasskühltürmen inklusive Services für Nass- und Trockenanwendungen bis hin zu 2H-Wassertechnologien, arbeitet eigenständig und unabhängig unter dem neuen Namen ENEXIO. Der Name ist eine Reflexion dessen was wir tun und was wir als Pionier in den Bereichen Industrie-, Prozess- und Kraftwerkkühlung sowie Wasser- und Abwasseraufbereitung seit Jahrzehnten erreichen konnten. Gleichzeitig ist der Name ein Versprechen an unsere Kunden und Geschäftspartner – ENEXIO steht für Energy. Engineering. Excellence.

Über Triton

Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Dabei konzentrieren sie sich auf Unternehmen in den Bereichen Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiterzuentwickeln. Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen positiven Wandel und Wachstum zu generieren. Momentan befinden sich 30 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 14 Mrd. Euro und rund 86.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Italien, Großbritannien, den USA, China, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.com

Pressekontakte

Triton
Marcus Brans