Aventics übernimmt Vector Horizon Technology

30.03.2017

Laatzen (Deutschland), 30. März 2017 – Aventics, ein Portfoliounternehmen des Triton Fonds IV, hat Vector Horizon Technology (VHtek), einen Entwickler für umweltfreundliche Energiesysteme mit einem Schwerpunkt auf Emissionskontrollsystemen und hochentwickelten Mechatronikgeräten, erworben.

VHtek, mit Sitz in Bowling Green, Kentucky, USA, wird vor allem der Weiterentwicklung der Nutzfahrzeugsparte von Aventics dienen. Zusätzlich werden die von den Inhabern und Mitarbeitern von VHtek bereitgestellten Technologien und Kapazitäten im Bereich Forschung und Entwicklung die Aventics-Kernbranchen Industrieautomation sowie Medizin-, Energie-, Lebensmittel- und Schienenfahrzeugtechnik unterstützen.

„Mit der Übernahme erhöhen wir unsere Präsenz im Nutzfahrzeugsektor und ergänzen unser Portfolio. Die Produkte und Dienstleistungen von VHtek passen gut zu unseren pneumatischen Komponenten und Systemen. Gemeinsam sind wir für unsere Kunden weltweit ein noch stärkerer Partner“, so Paul Cleaver, CEO von Aventics. „Die Nachfrage nach energieeffizienten Produkten steigt auf der ganzen Welt. Aventics und VHtek werden die technischen Herausforderungen unserer Kunden gemeinsam meistern und ihnen wettbewerbsfähige Lösungen für ihre zukünftigen Anforderungen liefern“, so Cleaver.

Über Aventics

Aventics ist einer der weltweit führenden Hersteller pneumatischer Komponenten, Systemen und auf die Kundenwünsche zugeschnittene Applikationen. Das Ingenieurunternehmen vertreibt Produkte und Dienstleistungen für den Bereich Industrieautomation und hat außerdem einen Fokus auf die Sektoren Nutzfahrzeug-, Lebensmittel-, Schienenfahrzeug-, Medizin-, Energie- und Marine-Technologie. Durch die Integration von Elektronik, der Nutzung von innovativen Materialien und der Schwerpunktsetzung auf Trends wie Maschinensicherheit und dem Internet der Dinge ist Aventics ein Pionier für benutzer- und umweltfreundliche Lösungen.

Aventics kann über 150 Jahre Erfahrung im Bereich Pneumatik vorweisen und beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter weltweit. Zusätzlich zu seinen Produktionsstandorten in Deutschland (Laatzen), Frankreich (Bonneville), Ungarn (Eger), USA (Lexington), und China (Changzhou), ist Aventics in über 90 Ländern durch Direktvertrieb und über Händler aktiv. Die Aventics Gruppe ist mehrfach zertifiziert, unter anderem nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 für Qualität, ISO 50001 für Energiemanagement und ISO 14001 für Umweltmanagement.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.aventics.com

Über Vector Horizon Technology
Vector Horizon Technology LLC entstand aus mehreren in der Branche anerkannten und führenden Firmen mit insgesamt über 110 Jahren Erfahrung in der Automobilindustrie und ist vor allem in den Bereichen Diesel- und Erdgastechnologie sowie alternative Energielösungen aktiv. Das 2009 gegründete Unternehmen entwickelt technisch hochentwickelte Lösungen für die aktuellen Herausforderungen im Bereich umweltfreundlicher Energie- und Emissionslösungen. Während VHtek ursprünglich Lösungen für Wasserstoff-Brennstoffzellen insbesondere bei Brennstoff-Umstellungen, Luftführungssystemen und im Bereich Wärmeabgabe entwarf und lieferte, ist das Unternehmen mittlerweile Spezialist für moderne Mechatronik und umweltfreundliche Energieprodukte bis hin zu Luft- und Brennstoffmanagementsystemen, Luftansaugung und Abluft. Fortschrittliche Materialien kombiniert mit hochentwickelten Elektronik- und Kontrolltechnologien bieten den Kunden modernste Lösungen, um die heutigen Herausforderungen und gesetzlichen Rahmenbedingungen zu meistern.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.vhtek.com

Über Triton

Triton ist spezialisiert auf Investitionen in und die positive Entwicklung von mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Deutschland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Spanien, Schweden und der Schweiz. In dieser europäischen Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Tritons Ziel ist es, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter auszubauen. Ein langfristiger Anlagehorizont schafft die Voraussetzung dafür, das Management der Portfoliounternehmen beim Ausbau der jeweiligen Marktpositionen durch Wachstum auf der Absatzseite sowie nachhaltige Verbesserungen der operativen Prozesse und Strukturen unterstützen zu können. Momentan befinden sich 29 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt über 13,8 Mrd. Euro und über 76.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Italien, Großbritannien, den USA, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.com

Pressekontakte

Triton
Marcus Brans