Ambea kauft das norwegische TBO-Helse AS

10.01.2017

Solna (Schweden), 10. Januar 2017 – Ambea, ein Portfoliounternehmen des Triton Fonds III, hat das norwegische Unternehmen TBO-Helse AS, ein privates Pflegeunternehmen mit Spezialdienstleistungen für beeinträchtigte Menschen, erworben. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Über TBO-Helse AS

TBO-Helse wurde im Herbst 2010 gegründet. Der Hauptteil der Betriebe befindet sich in Troms Fylke im Norden Norwegens und in Bergen. Das Unternehmen beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und kann ein stetiges Wachstum verzeichnen.

Über Triton

Triton ist spezialisiert auf Investitionen in und die positive Entwicklung von mittelständische Unternehmen mit Sitz in Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Deutschland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Spanien, Schweden und der Schweiz. In dieser europäischen Region konzentriert sich Triton auf drei Kernbereiche: Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Tritons Ziel ist es, die Marktposition seiner Portfoliounternehmen als aktiver Gesellschafter auszubauen. Ein langfristiger Anlagehorizont schafft die Voraussetzung dafür, das Management der Portfoliounternehmen beim Ausbau der jeweiligen Marktpositionen durch Wachstum auf der Absatzseite sowie nachhaltige Verbesserungen der operativen Prozesse und Strukturen unterstützen zu können. Momentan befinden sich 29 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt über 13,8 Mrd. Euro und rund 76.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Die Triton Fonds werden von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Italien, Großbritannien, den USA, Luxemburg und Jersey beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.com

Pressekontakte

Triton
Elin Otter