Einer der führenden nordischen Anbieter für den Bau, den Betrieb und die Instandhaltung kritischer Infrastruktur

Infratek wurde im Juli 2013 durch den Fonds “Triton III“ erworben

Infratek ist einer der führenden Komplettanbieter für Bau, Betrieb und Instandhaltung kritischer Infrastruktur in der nordischen Region. Das Unternehmen biete eine breite Palette an Dienstleistungen in den Bereichen Projektplanung, Konstruktion, Wartungs- und Notfallservices an. Im Bereich der regionalen Infrastruktur deckt es den Bedarf nach starken Präsenz und effizienter Logistik ab. Infratek liefert außerdem Projektplanung, Konstruktion, Wartungs- und Notfallservices für Hochspannungsnetze und verfügt über das Knowhow und Spezialequipment zur Erfüllung jeglicher Aufträge, unabhängig von den Gelände- und Zugangsbedingungen. Durch die Sicherstellung einer funktionierenden grundlegenden Infrastruktur spielt das Unternehmen auch gesellschaftliche eine bedeutende Rolle.

Der Hauptsitz von Infratek befindet sich in Oslo, Norwegen, es beschäftigt 1.317 Mitarbeiter an etwa 40 Standorten in Norwegen, Schweden und Finnland. Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 354 Millionen Euro.

In seiner jetzigen Form wurde die AS Gruppe im Juni 2013 etabliert, als Triton die bei der Oslo Børs als Infratek ASA gelisteten Anteile von Hafslund und Fortum erwarb.

Triton erlangte im ersten Quartal 2014 die hundertprozentige Beteiligung an Infratek ASA, sodass dieses von der Oslo Børs genommen wurde. Im Frühjahr 2014 gab das Unternehmen schließlich einen Bond aus, der anschließend im Herbst 2014 an der Oslo SE gelistet wurde.

Auf einen Blick
Land
Norwegen
Fonds
TRITON III
Investitionszeitpunkt
Juli 2013
Veräußert
Dezember 2017
Sektor
Dienstleistungen
Unternehmenswebsite
Maßnahmen seit Tritons Investition
  • Abspaltung von Infrateks Technical Security Division zu einer unabhängigen Holding imEigentum von Tritons Fonds in Verbindung mit der Bondausgabe, wodurch der heutige Umfang der Gruppe bestimmt wurde
  • Ausgabe eines Bonds, gelistet an der Oslo SE (Herbst 2014)
  • Im Dezember 2017 verkaufte Triton Infratek Group an VINCI Group
Press Releases